Neuer Familientreff eröffnet im Bürgerhaus Buch

Buch. Damit junge Eltern untereinander Kontakte knüpfen können, eröffnete im Bürgerhaus Buch der Verein Sehstern einen Familientreff.

In der Franz-Schmidt-Straße 8 fanden in den vergangenen Monaten zahlreiche Einrichtungen und Projekte freier Träger ein neues Zuhause. Dazu zählen Freizeitgruppen und Seniorenprojekte. Der Bucher Frauentreff fand im Haus neue Räume, und zu den neuen Angeboten gehört nun auch der "Familientreff im Bürgerhaus Buch". Treff-Leiterin Claudia Bohn und ihren Kolleginnen steht dort ein großer Raum für die Gruppenarbeit zur Verfügung. Genug Platz für kreative Basteleien, aber auch für eine Spielecke. Ein weiterer Raum des Familientreffs kann für Beratungen genutzt werden. "Hier können sich auch Mütter zurückziehen, die ihr Baby stillen möchten", erklärt Claudia Bohn.Ziel des Familientreffs ist es, der Anonymität und Isolation im Bucher Neubaugebiet etwas entgegenzusetzen. "Bei uns treffen sich junge Eltern mit Kindern bis zum sechsten Lebensjahr", sagt Claudia Bohn. So findet zum Beispiel dienstags von 9.30 bis 11 Uhr ein offener Spiele-Treff statt. In dem knüpfen Kinder Kontakte zu Gleichaltrigen. In dieser Zeit finden die Eltern in Claudia Bohn und ihren Kolleginnen Ansprechpartnerinnen, die ihnen mit Rat und Tat zu Seite stehen. Außerdem sind donnerstags von 16 bis 18 Uhr Familien zum gemeinsamen Backen eingeladen. Der Familientreff wird vom Bezirksamt unterstützt. Er ist in erster Linie ein präventives Angebot. "Oft stellen wir fest, dass bei jungen Müttern und Vätern noch die Erfahrung in puncto Erziehung fehlt. Deshalb beraten wir und geben Tipps", so Claudia Bohn.

Weitere Informationen gibt es unter 232 53 07 13 und über den E-Mail-Kontakt familientreffpunkt@sehstern-ev.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden