Radwanderweg besser sichern

Buch. Der Radwanderweg zwischen Schönerlinder Weg und Wiltbergstraße wird immer häufiger verbotener Weise von Autofahrern als Schleichweg zur Umfahrung der Zentren von Buch und Karow genutzt. Entsprechende Verkehrsschilder weisen eigentlich darauf hin, dass dieser Weg nicht von Autos befahren werden darf. Doch manche Autofahrer ignorieren das. Die Folge: Es kommt immer wieder zu Konfliktsituationen zwischen Auto- und Radfahrern, aber auch Wanderern, die diesen Weg nutzen dürfen, sind betroffen, berichtet CDU-Fraktionschef Johannes Kraft. Auf Antrag seiner Fraktion fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) deshalb den Beschluss, dass das Bezirksamt geeignete Maßnahmen ergreifen soll, um ein Befahren des Radwanderweges mit dem Autor zu verhindern. Möglich wäre zum Beispiel eine Absperrung mit Pollern.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.