Ringernachwuchs der "Berliner Nordlichter" kam auf Platz sechs

Buch. Die Nachwuchsringer der Kampfgemeinschaft "Berliner Nordlichter" haben die Saison der Jugendliga Nordost mit einem sechsten Tabellenplatz beendet. Zu den "Berliner Nordlichtern" schlossen sich die jungen Ringer des SV Berlin-Buch und SV Preußen zusammen.

Trainer Peter Mandelkow: "Die Ringer haben gezeigt, dass sie in der Lage sind, über die gesamte Phase der Gruppen- und Finalkämpfe ein schlagkräftiges Team auf die Matte zu bringen." Trotzdem wurden nicht alle Ziele erreicht, die sich die Kampfgemeinschaft zu Beginn der Saison setzte. "So hatten wir uns beispielsweise das Ziel gesetzt, den zweiten Platz in unserer Gruppe zu erreichen, schafften aber nur Platz drei", berichtet Mandelkow. Im Finale der Liga um den Tabellenplatz fünf verlor die Kampfgemeinschaft außerdem zweimal äußerst knapp gegen die Kampfgemeinschaft Frankfurt/Oder. So reichte es schließlich nur für den Tabellenplatz sechs. An der Jugendliga Nordost nehmen insgesamt zehn Teams aus fünf Bundesländern teil.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.