Gärtnerei des Johannesstifts eröffnet Verkaufsstelle

Zwei Tage vor der Eröffnung wurden am neuen Blumengeschäft die letzten Handgriffe erledigt. (Foto: Ulrike Kiefert)

Falkenhagener Feld. Auf dem Friedhof in den Kisseln an der Pionierstraße 82 hat jetzt ein neues Blumengeschäft eröffnet. Der alte Laden war bei einem Brand im vorigen Jahr völlig zerstört worden.

Zur Eröffnung des neuen Geschäftes am 28. September gab es für jeden Besucher kostenlos eine Rose. Damit bedankte sich die Gärtnerei des Evangelischen Johannesstiftes für die vorübergehenden Unannehmlichkeiten seit dem Feuer im vorigen August. Bei der mutwilligen Brandstiftung war das alte Blumengeschäft bis auf die Grundmauern abgebrannt. Der Verkauf lief dann in einem Behelfscontainer. "Wir freuen uns, im Neubau jetzt wieder unser komplettes Angebot und alle Serviceleistungen anbieten zu können", sagte Lutz Nerlich, Betriebsleiter der Gärtnerei. Die Gärtnerei im Evangelischen Johannesstift produziert Topf- und Schnittblumen auf über 7000 Quadratmetern Gewächshausfläche und 15 000 Quadratmetern Freiland.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden