Veranstaltungen zum Jubiläum gehen weiter

Am 3. Dezember 2012 kamen zahlreiche Anwohner zur Einweihung der neu gestalteten Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld. (Foto: Christian Schindler)

Falkenhagener Feld. Die sechs großen Eigentümer im Ortsteil - GSW Immobilien AG, GEWOBAG, conwert Immobilien GmbH, Charlottenburger Baugenossenschaft, WBM, GAGFAH Group - haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam mit dem Förderprogramm Stadtumbau West verschiedene Projekte im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums durchzuführen.

Ziel ist es, unbekannte Seiten des Wohngebietes zu präsentieren, Aktionen zur Verschönerung und Sanierung des Wohnungsbestandes vorzustellen und das "grüne" Falkenhagener Feld positiv in der Berliner Öffentlichkeit zu kommunizieren. Erstes Projekt ist die gemeinsam finanzierte Ausstellung "50 Jahre Falkenhagener Feld", in der sich auch die Wohnungsunternehmen vorstellen und über aktuelle energetische Modernisierungsmaßnahmen, Graffitiaktionen und Mieterfeste berichten. Geschichten, als das Falkenhagener Feld noch Acker, der Kiesteich noch so groß wie der heutige Spektepark und die Stadtteilbibliothek noch ein Supermarkt war, erzählt die Ausstellung "50 Jahre Falkenhagener Feld". Erstbezieher aus den 60er-Jahren oder der ehemalige Bezirksbürgermeister Werner Salomon (SPD) berichten über ihre Erlebnisse. Doch nicht nur die Vergangenheit wird Thema sein, sondern auch Gegenwart und Zukunft aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Menschen dargestellt.

Wie verändert sich das Klubhaus und was wird es zukünftig an Sport- und Erholungsmöglichkeiten im Spektepark geben - auch solchen Fragen geht die Ausstellung nach. Einen Ausblick in die Zukunft geben lokale Politiker und ansässige Wohnungsbaugesellschaften. Eine Begleitbroschüre wird es den Besuchern ermöglichen die Ausstellung zum Nachlesen mit nach Hause zu nehmen.

Eröffnet wird die Ausstellung von den drei Schirmherren Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD), Baustadtrat Carsten Röding (CDU) und Bildungs-, Kultur- und Jugendstadtrat Gerhard Hanke (CDU) am 29. Oktober um 18 Uhr im Klubhaus am Quartiersplatz Westerwaldstraße. Ab November wandert die Ausstellung dann durch das Falkenhagener Feld sowie den Bezirk Spandau und macht anschließend Ausflüge nach Berlin.

Neben den Wohnungsbaugesellschaften investiert auch die öffentliche Hand in das Falkenhagener Feld. Aus dem Förderprogramm des Senats "Stadtumbau West" flossen 1,94 Millionen Euro in die Umgestaltung des Quartiersplatzes Westerwaldstraße. Dort wurde am 3. Dezember die in den ehemaligen Supermarkt umgezogene Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld an neuem Standort mit neuer Einrichtung eingeweiht. Ebenfalls saniert wurde das Clubhaus Westerwaldstraße.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.