Wer kann den Friedrichshagenern helfen?

Friedrichshagen. Am 22. und 23. Dezember soll der Friedrichshagener Weihnachtsmarkt stattfinden. Standbetreiber und Schausteller sind organisiert, es fehlt aber noch ein Weihnachtsbaum.

"Ich habe in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Bäume besichtigt. Da war leider kein einziger darunter, der den Friedrichshagenern gefallen würde", erzählt Wolfgang Hirche resigniert.Hirche, seit über einem Vierteljahrhundert Betreiber des Friedrichshagener Wochenmarkts, hat den Weihnachtsmarkt zu einem echten Höhepunkt entwickelt. In den Vorjahren konnte er auf Bäume zurückgreifen, die von ihren Besitzern gespendet wurden, weil sie zu hoch geworden waren oder aus Sicherheitsgründen gefällt werden mussten. Gesucht werden geeignete Nadelbäume von zehn bis 20 Metern Höhe. "Wir übernehmen selbstverständlich das Fällen und den Abtransport. Entscheidend ist, dass man mit Lkw und Kran möglichst nah an den Baum heran kommt", sagt Hirche.

Die Zeit für die Suche wird knapp. Der Friedrichshagener Weihnachtsbaum soll am 29. November aufgestellt werden und bereits am 1. Advent - 2. Dezember - in hellem Lichterglanz erstrahlen.

Wer einen Baum spenden will, wendet sich an Marktbetreiber Wolfgang Hirche: 0172/309 49 77.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden