Das Stück "Gaslicht" feiert im Kriminaltheater Premiere

Friedrichshain. Im Berliner Kriminaltheater, Palisadenstraße 48, hat am 6. März der Psychothriller "Gaslicht" von Patrick Hamilton Premiere. Jack Manningham hat ein dunkles, unheimliches Haus in London gekauft, in das seine Frau Bella nur widerwillig eingezogen ist. Und tatsächlich passieren dort mysteriöse Dinge. Gegenstände verschwinden und finden sich in Bellas Zimmer wieder. Jack behauptet, sie leide an Gedächtnisstörungen.

Auch das flackernde Gaslicht irritiert die Frau. Wird sie geisteskrank wie ihre Mutter? Da erscheint eines Abends ein Mann, der sich unbedingt mit ihr unterhalten will.

Gaslicht gehört zu den bekanntesten Werken der Kriminalliteratur und wurde mehrfach verfilmt. Unter anderem bereits 1944 unter dem Titel "Das Haus der Lady Alquist" mit Ingrid Bergmann.

Beginn der Premiere ist um 20 Uhr. Die nächsten Vorstellungen gibt es am 7. März um 20 Uhr, am 8. März um 16 und 20 Uhr und am 16. März um 17 Uhr. Die Karten kosten zwischen 19 und 36 Euro. Reservierung unter 47 99 74 88 sowie www.kriminaltheater.de.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.