Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg

Wirtschaft
Ein Modell des einstigen Karstadt-Komplexes ist im heutigen Haus in der vierten Etage aufgestellt.
3 Bilder

Neuer alter Karstadt
Kaufhaus soll umgebaut werden und seine ursprüngliche Fassade bekommen

Die Pläne sind in einem sehr frühen Stadium. Es gibt auch noch keinen Bauantrag. Aber sie beschäftigen bereits die Phantasie: Das Karstadt-Kaufhaus am Hermannplatz soll um rund ein Drittel seiner Fläche erweitert werden und seine ursprüngliche Fassade aus den 1920er-Jahren wieder bekommen. Das einstige Gebäude als markant zu bezeichnen, wäre noch untertrieben. Die Hülle im Art-déco-Stil stand für das moderne Berlin der Weimarer Republik. Zwei Türme ragten 71 Meter in die Höhe. Auf ihnen...

  • Kreuzberg
  • 20.01.19
  • 19× gelesen
Kultur
"Merkel allein dort drauss" heißt dieser Cartoon von Jan Rieckhoff.
6 Bilder

Kanzlerdämmerung
Satirischer Jahresrückblick der Cartoonlobby in der ver.di Mediengalerie

Bereits zum dritten Mal präsentieren Mitglieder der Cartoonlobby in der ver.di Mediengalerie an der Dudenstraße eine Art "Best of" ihrer gezeichneten Werke aus dem vergangenen Jahr. 66 Zeichner mit mehr als 100 Karikaturen sind in der aktuellen Ausstellung vertreten, die bis 1. März zu sehen ist. Ihre Arbeiten reichen von feiner Ironie bis bissigem Sarkasmus und erinnern satirisch noch einmal an wichtige Ereignisse und Personen des Jahres 2018. Kaum ein Thema oder Aufreger fehlt dabei....

  • Kreuzberg
  • 19.01.19
  • 4× gelesen
Bildung
Das bisherige Gebäude der Lenau-Grundschule soll nur noch etwa eineinhalb Jahre stehen bleiben.

Umzug wegen Abriss
Zwei Ersatzstandorte für Lenau-Schule

Das Gebäude der Lenau-Grundschule an der Nostitzstraße wird ab Sommer 2020 abgerissen. Auf dem Gelände entsteht ein Neubau, der 2023 fertig sein soll. Während dieser Zeit werden die aktuell rund 400 Schülerinnen und Schüler auf zwei Ersatzstandorte verteilt. Die Klassen eins bis drei kommen in der Lina-Morgenstern-Gemeinschaftsschule an der Gneisenaustraße unter, die Jahrgänge vier bis sechs in der Ferdinand-Freiligrath-Sekundarschule an der Bergmannstraße. Dort gebe es noch freie...

  • Kreuzberg
  • 18.01.19
  • 19× gelesen
Kultur
Der weltweit in die Kritik geratene Film "Alpha" (Szenenbild im Hintergrund) ist ab sofort im Verleih. ZDF-Schauspielerin Jana Wagenhuber (kl. Foto von einer Aktion gegen Pelzmode) bekräftigt den Boykott an dem Blockbuster und unterstützt den Aufruf von PETA.
3 Bilder

Vorwürfe von Tierschützern
"Alpha" im Sky Store - PETA und ZDF-Darstellerin rufen zum Boykott auf!

BERLIN - Ab sofort kann der Blockbuster "Alpha" unter anderem auch von Berliner Sky- und Kabelkunden gegen Gebühr geliehen werden. Der Verein PETA habe bereits vor Kinostart herausgefunden, dass Bisons für den Abenteuerfilm geschlachtet wurden. Während Sky Deutschland auf Anfrage (bisher) nicht antwortet, sind Schauspieler wie Jana Wagenhuber entsetzt. "Man sollte grundsätzlich keine Tiere zur Unterhaltung benutzen, wo heutzutage die Technik perfekte Tieranimationen ermöglicht", sagte mir...

  • Friedrichshain
  • 18.01.19
  • 90× gelesen
Bildung

Initiative lädt ein zum Gedenken

Kreuzberg. Die Initiative Gedenkort Fontanepromenade 15 lädt für Sonnabend, 26. Januar, zu einer Erinnerungsveranstaltung und Kundgebung vor dem Gebäude ein. Dort befand sich während der Nazizeit das jüdische Arbeitsamt, das Menschen zur Zwangsarbeit vermittelte. Die Immobilie wurde vor drei Jahren von einem Investor erworben, der sie inzwischen umgebaut hat. Der ursprüngliche Plan, wenigstens in Teilen des Objekts und zumindest zeitweise an die einstige Geschichte zu erinnern, scheint sich...

  • Kreuzberg
  • 17.01.19
  • 2× gelesen
Blaulicht

Schlichter angegriffen

Kreuzberg. Weil er einen Streit schlichten wollte, wurde ein Mann am 16. Januar Opfer einer Messerattacke. Der 50-Jährige war zunächst gegen 21.45 Uhr bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Imbiss an der Reichenberger Straße dazwischengegangen. Einer der beiden Kontrahenten kam kurz darauf in das Lokal zurück und forderte ihn auf, nach draußen zu kommen. Dort kam es zu einem erst verbalen, dann körperlichen Disput, in dessen Folge der Schlichter den Unbekannten zu Boden...

  • Kreuzberg
  • 17.01.19
  • 10× gelesen
Blaulicht

Gesuchter stellte sich

Friedrichshain. Nachdem die Polizei am 16. Januar Fotos eines Tatverdächtigen veröffentlicht hatte, stellte sich der dort abgebildete Mann einige Stunden später auf der Wache in Friedrichshain. Ihm wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr einer 89-jährigen Frau, vermutlich in einem Krankenhaus, die EC-Karte gestohlen zu haben. Anschließend soll er zwischen 1. August und 14. September 2018 an verschiedenen Bankautomaten mehrere tausend Euro vom Konto der Geschädigten abgehoben haben. tf

  • Friedrichshain
  • 17.01.19
  • 10× gelesen
Bildung
Anita Lasker-Wallfisch (rechts) wurde 2016 zusammen mit ihrer Schwester Renate Lasker-Harpprecht mit dem Preis für Verständigung und Toleranz des Jüdischen Museums ausgezeichnet.

Anita Lasker-Wallfisch und ihre Familie
Auftritt zum Holocaust-Gedenktag

Die Cellistin Anita Lasker-Wallfisch überlebte das Vernichtungslager Auschwitz, weil sie dort im Lagerorchester spielen musste. Anlässlich des Holocaust-Erinnerungstags kommt die 93-Jährige am Sonntag, 27. Januar, zu einer Gedenkveranstaltung in das Jüdische Museum, Lindenstraße 9-14. Dabei wird sie von weiteren Familienmitgliedern begleitet. Zusammen mit ihrer Tochter und ihrem Sohn, Schwiegertochter, Enkel und Nichte gestaltet Anita Lasker-Wallfisch das Programm. Es besteht aus Musik von...

  • Kreuzberg
  • 17.01.19
  • 9× gelesen
Bildung

Museum meldet Rekordbesuch

Kreuzberg. Die Topographie des Terrors an der Niederkirchnerstraße haben 2018 mehr als 1,38 Millionen Menschen besucht. Damit sei das bisherige Rekordjahr 2014 noch einmal um mehr als 20 000 übertroffen worden, teilte das Museum und Dokumentationszentrum mit. Den größten Andrang an einem Tag gab es kurz vor Jahresende am 30. Dezember mit ungefähr 6800 Gästen. Im September 2018 konnte die Topographie des Terror außerdem den 15-millionsten Besucher seit der Präsentation der ersten Ausstellung im...

  • Kreuzberg
  • 17.01.19
  • 4× gelesen
Blaulicht

Mit Welpen gelockt
Schulkinder wurden von Männern zum Mitgehen aufgefordert

An der Modersohn-Grundschule haben ein oder vielleicht auch mehrere verschiedene Männer in den vergangenen Wochen versucht, Kinder zum Mitgehen zu animieren. Zur Belohnung wurden ihnen Hundebabys versprochen. Die Vorfälle wurden jetzt durch einen Brief des Schulleiters an die Eltern öffentlich. Bei den Kontaktversuchen sei auch Druck ausgeübt worden, etwa, indem der Weg versperrt wurde. Aber die Schüler hätten der Aufforderung nicht Folge geleistet. In dem Schreiben legt der Direktor den...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.01.19
  • 21× gelesen
Blaulicht

Einbrecher geschnappt

Friedrichshain. Beamte des Abschnitts 51 nahmen am frühen Morgen des 16. Januar zwei mutmaßliche Einbrecher fest. Gegen 4 Uhr hatte der Inhaber eines Lokals an der Krossener Straße zwei Männer in der Gaststätte bemerkt und die Polizei alarmiert. Die erwischte die beiden Verdächtigen beim Verlassen des Restaurants. Bei dem Duo fand sich auch Einbruchswerkzeug. Außerdem war die Eingangstür gewaltsam geöffnet worden. tf

  • Friedrichshain
  • 17.01.19
  • 5× gelesen
Blaulicht

In die Festnahme navigiert

Friedrichshain. Nicht sehr weit kam am 15. Januar der mutmaßliche Dieb eines Navigationsgeräts. Anwohner der Richard-Sorge-Straße hatten gegen 3 Uhr früh einen Mann beobachtet, der sich in einem Fahrzeug zu schaffen machte. Der Verdächtige wurde nach kurzer Flucht von alarmierten Polizisten festgenommen. Das gestohlene Navi fand sich ebenfalls. Es war in der Erde vergraben worden. tf

  • Friedrichshain
  • 17.01.19
  • 5× gelesen
Verkehr
Verwaiste Parklets an der Bergmannstraße. Liegt das nur am Wetter oder auch an geringer Akzeptanz?

Schrille Töne zur Testphase
CDU und SPD fordern Parklet-Abbau an der Bergmannstraße

Das Anliegen kam von der CDU. Ihm hatte sich die SPD angeschlossen. Vor allem auf sie schoss sich der Baustadtrat bei seinen Kontern ein. Gefordert wurde ein vorzeitiges Ende der Testphase zur Begegnungszone Bergmannstraße. Die aufgestellten Parklets seien eine "richtig hässliche Konstruktion", fand der Unions-Redner Wolfgang Fisch am 10. Januar im Ausschuss für Umwelt, Verkehr, Klimaschutz und Immobilien. Die Sozialdemokraten argumentierten weniger ästhetisch, sondern verwiesen auf die...

  • Kreuzberg
  • 16.01.19
  • 93× gelesen
  •  1
Leute

Neuer Chef für die Polizei

Friedrichshain-Kreuzberg. Jörg Wuttig ist seit 14. Januar Leiter der Polizeidirektion 5. Der 58-Jährige war zuletzt Leiter des Direktionsstabes bei der Polizeipräsidentin. Zu seinem neuen Aufgabenbereich mit Sitz an der Friesenstraße gehören die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln. Jörg Wuttig ist dort für rund 1900 Polizeibedienstete verantwortlich. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 16.01.19
  • 5× gelesen
Kultur

Rhythmus der Nacht

Kreuzberg. "Splitter" heißt die Soloperformance von Michail Fotopoulos, die am Freitag, 25. Januar, im Ballhaus, Naunynstraße 27, Premiere hat. Erzählend und tanzend begibt er sich in das Berliner Nachtleben, beschreibt Situationen und Begegnungen. Und das mit dem Sound griechischer Rembetiko-Musik. Weitere Vorstellungen sind am 26., 28. und 29. Januar, alle jeweils um 20 sowie am 27. Januar um 19 Uhr. Die Karten kosten sieben, ermäßigt fünf Euro. Mehr Infos unter www.ballhausnaunynstrasse.de....

  • Kreuzberg
  • 16.01.19
  • 1× gelesen
Blaulicht

Chlorgas-Alarm in Schule

Kreuzberg. An der Galilei-Grundschule an der Friedrichstraße ist am 14. Januar Chlorgas aus einer undichten Gasflasche ausgetreten. Die Schule wurde daraufhin evakuiert, die rund 400 Schülerinnen und Schüler kamen vorübergehend im nahen Jüdischen Museum unter. Spezialkräfte der Feuerwehr konnten die Flasche wieder schließen und lüfteten die betroffenen Gebäudeteile. Danach kehrten die Kinder und ihre Lehrer wieder in die Schule zurück. tf

  • Kreuzberg
  • 15.01.19
  • 7× gelesen
Blaulicht
Auch das Willy-Brandt-Haus wurde von den Identitären heimgesucht.

Angriff der Identitären
taz und SPD das Ziel

Vertreter der sogenannten Identitären Bewegung haben am Morgen des 14. Januar Plakate und Flugschriften an Partei- und Redaktionsgebäude geklebt. In Kreuzberg betroffen waren die Tageszeitung "taz" an der Friedrichstraße sowie das Willy-Brandt-Haus der SPD an der Wilhelmstraße. Ähnliche Übergriffe gab es auch auf die Grünen-Zentrale und das ARD-Hauptstadtstudio in Mitte und darüber hinaus in weiteren Städten. Am taz-Gebäude ist es außerdem zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit einer...

  • Kreuzberg
  • 15.01.19
  • 11× gelesen
Soziales

Toter Obdachloser im Schlafbahnhof

Kreuzberg. Im U-Bahnhof Moritzplatz ist in der Nacht zum 13. Januar ein obdachloser Mann gestorben. Er wurde bewusstlos an seinem Schlafplatz auf der Zwischenebene der Station aufgefunden. Reanimierungsversuche blieben erfolglos. Die Polizei schloss ein Gewaltverbrechen aus, auch wenn die genaue Todesursache zunächst unklar war. Der Bahnhof Moritzplatz ist eines von zwei Notübernachtungsquartieren, die die BVG nach längeren Diskussionen im Rahmen der Kältehilfe zur Verfügung gestellt hat. Ein...

  • Kreuzberg
  • 15.01.19
  • 11× gelesen
Bauen
Mit einem Riesenplakat am Postscheck-Hochhaus protestierte die CG-Gruppe gegen die, nach ihrer Meinung, "Verhinderungspolitik" des Bezirks auf diesem Grundstück. Inzwischen verfolgt sie dort keine eigenen Interessen mehr.

CG-Gruppe verkauft Postareal
Art-Invest neuer Eigentümer

Der Kampf der CG-Gruppe mit dem Bezirk um die Zukunft des Postscheckareals am Halleschen Ufer war eines der dominierenden Themen im Jahr 2018. Inzwischen wurde bekannt: Die CG-Gruppe verabschiedet sich von diesem Grundstück und der weiteren Entwicklung. Eine entsprechende Anfrage des Bezirksverordneten Lothar Jösting-Schüßler (Linke) bestätigte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) am 9. Januar im Stadtplanungsausschuss. Neuer Eigentümer ist nach seinen Angaben die Art-Invest Real...

  • Kreuzberg
  • 15.01.19
  • 91× gelesen
Blaulicht

Festnahme nach Handyraub

Friedrichshain. Kurz nach einem Handyraub konnte am 12. Januar der mutmaßliche Täter gestellt werden. Das Mobiltelefon war einem 36-jährigen Mann gegen 6 Uhr auf dem Gehweg der Mühlenstraße gestohlen worden. Nach dessen Angaben habe sich der Räuber per Fahrrad genähert, ihm das Gerät entrissen und wäre anschießend auf dem Rad in Richtung Warschauer Straße geflüchtet. Der Geschädigte verfolgte ihn zu Fuß und konnte ihn auch deshalb einholen, weil der Verdächtige an der Kreuzung...

  • Friedrichshain
  • 15.01.19
  • 6× gelesen
Blaulicht

Autobrand durch Weihnachtsbaum

Friedrichshain. Ein zerstörtes und zwei beschädigte Fahrzeuge gab es bei einem offensichtlich gelegten Feuer am 12. Januar an der Mühsamstraße, Ecke Petersburger Platz. Ein Fußgänger entdeckte gegen 3.20 Uhr einen brennenden Weihnachtsbaum, der an einem geparkten Auto abgelegt worden war. Der Wagen brannte vollständig aus. Zudem griffen die Flammen auf zwei in der Nähe abgestellte PKkw über. Die Ermittlungen hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen. tf

  • Friedrichshain
  • 15.01.19
  • 6× gelesen
Blaulicht
Die drei mutmaßlichen Täter von hinten fotografiert.
3 Bilder

Versuchter Totschlag
Polizei bittet um Mithilfe

Am 6. Mai 2018 haben drei Männer gegen 1.45 Uhr unter der Bahnbrücke an der Ecke Stralauer Allee und Warschauer Straße einen 32-Jährigen angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Das Opfer konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden. Nach den Verdächtigen sucht die Polizei jetzt auch im Rahmen einer öffentlichen Fahndung. Sie veröffentlichte drei Bilder, die eine Zeugin aufgenommen hat und die die mutmaßlichen Täter zeigen sollen. Dazu gab es...

  • Friedrichshain
  • 15.01.19
  • 25× gelesen
Blaulicht

Brand in Restaurant

Friedrichshain. Ein Passant bemerkte am 12. Januar gegen 4.35 Uhr Knallgeräusche und Rauch in einem zu diesem Zeitpunkt geschlossenen Lokal am Strausberger Platz. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. Ob ihre Ursache ein technischer Defekt oder Brandstiftung war, ermittelt jetzt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes. tf

  • Friedrichshain
  • 15.01.19
  • 10× gelesen
Blaulicht

Schmiererei an Gebäude

Kreuzberg. Eine Wachschutzstreife stellte am frühen Morgen des 12. Januar Farbschmierereien an der Fassade sowie den Jalousien einer Häuserfront an der Kopischstraße fest. Auf einer Gesamtfläche von etwa 16 Metern waren mehrere Tags angebracht worden. In dem Gebäude haben ein Verlag und eine Partei ihre Räume. Der Staatsschutz prüft deshalb, ob es einen politischen Hintergrund für die Tat gibt. tf

  • Kreuzberg
  • 15.01.19
  • 5× gelesen
Bauen

Nachverdichtung in Friedrichshain-West
"Wir wollen, dass Wohnungen gebaut werden"

Friedrichshain-West soll beispielhaft für Bauvorhaben und Stadtentwicklung in anderen Gebieten des Bezirks sein. Zumindest in der Theorie. Denn bisher existiert die Konzeptplanung für den Bereich vor allem auf dem Papier sowie in Form von Gesprächen mit verschiedenen Akteuren. Ab Februar soll es aber konkret werden. Geplant ist unter anderem eine öffentliche Versammlung. In Friedrichshain-West entlud sich vor gut drei Jahren der Ärger wegen der geplanten Nachverdichtung der...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 14.01.19
  • 50× gelesen
Kultur

Zirkus in den Ferien

Kreuzberg. Während der Winterferien bietet Cabuwazi Kreuzberg vom 4. bis 8. Februar Zirkusworkshops für Kinder und Jugendliche ab sieben oder acht Jahren an. Das Training findet in der Regel täglich von 10 bis 16 Uhr im Cabuwazi-Zelt an der Wiener Straße 59H statt. Am Freitag wird das während der Woche erarbeitete Programm bei einer Abschlussshow Eltern, Freunden und weiteren Interessierten präsentiert. Der Preis für den Workshop beträgt 170 Euro, inklusive warmem Mittagessen. Das...

  • Kreuzberg
  • 13.01.19
  • 8× gelesen
Soziales

Spenden ist sportlich

Friedrichshain. Im Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Landsberger Allee 49, gibt es am Montag, 14. Januar, eine Informationsveranstaltung zum Thema Organspende. Sie findet unter dem Titel „Spenden ist sportlich!“ von 9.30 bis 11.30 Uhr im Haus 15.1, drittes Obergeschoss im Konferenzraum, statt. Referenten sind Franziska Liebhardt, Paralympicssiegerin von 2016 und zweifache Transplantationsempfängerin, sowie Professor Dag Moskopp, Direktor der Klinik für Neurochirurgie. Die Teilnahme ist...

  • Friedrichshain
  • 12.01.19
  • 5× gelesen
Kultur
An Tag 1 hieß die Prüfung "Dschungelkantine". Der erste Gang war "Salamipizza" aus pürierten Mehlwürmern, gespickt mit getrockneten Mehlwürmern. Dazu pürierte Emuleber und Blut sowie Stierpenis in Scheiben. Nur Leila Lowfire holte hier einen Stern.
5 Bilder

RTL Dschungelcamp 2019
Leila Lowfire aus Berlin beißt sich durch jede Prüfung

BERLIN / KÖLN - Zum Auftakt von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" versagten protzige Millionäre und heulten Models. Bei RTL überzeugte im Dschungelcamp gestern Podcasterin Leila Lowfire. Die 25-Jährige gewann jeden Stern bei den Prüfungen - und verlor später nur ihre Kleidung. Während die Kandidaten der zweiten Gruppe direkt in Richtung Camp verfrachtet wurden, mussten sich die Mitglieder der ersten Gruppe (Evelyn Burdecki, Leila Lowfire, Gisele Oppermann, Peter Orloff, Tommi Piper,...

  • Friedrichshain
  • 12.01.19
  • 152× gelesen
Kultur
Stephan von Bothmer präsentiert bei seinen Stummfilmkonzerten unter anderem eine Hommage an den Mond. Der Erdtrabant hat bereits in der Frühzeit der bewegten Bilder Regisseure fasziniert.
3 Bilder

Von Poetry Slam bis Stummfilmsound
Bühnen in Friedrichshain-Kreuzberg bieten zum Jahresbeginn außergewöhnliches Programm

Comedy, Konzert und ein besonderer Literaturcontest: Gleich zu Beginn des neuen Jahres locken Spielstätten und andere Veranstaltungsorte mit Premieren oder außergewöhnlichem Programm. Hier einige Beispiele. Wie man sich bettet: Das Duo David Kaiser und Virginia Plain rechnet zumindest das BKA-Theater zu seinen "aufstrebenden Stars". Aber die beiden wollen noch weiter aufsteigen und zeichnen ihren weiteren Karriereweg in ihrem aktuellen Programm "Besetzungscouch" nach. Das hat am 16. Januar...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 11.01.19
  • 7× gelesen
Wirtschaft

Mehr Mängel als anderswo?
Hygiene in der Gastronomie

Im Jahr 2017 stellte die Lebensmittelaufsicht Friedrichshain-Kreuzberg bei 482 Gastronomiebetrieben Beanstandungen fest. Das war der höchste Wert aller Bezirke. Was zu der Frage führt, ob Lokal- oder Imbissbesucher im Bezirk besonders der Gefahr eigentlich ungenießbarer Esswaren ausgesetzt sind. Eine Vermutung, die Wirtschafts- und Ordnungsstadtrat Andy Hehmke (SPD) so nicht stehen lassen möchte. Die quantitative Mängelzahl sage erst einmal nichts über Art und Umfang aus, meint er....

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 11.01.19
  • 15× gelesen
Bildung

Bibliothek der Zukunft

Kreuzberg. Für Sonntag, 20. Januar, lädt die Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) am Blücherplatz 1 zum mobilen Themenraum ein. Die Besucher können dort ihre Wünsche und Ideen für die „Bibliothek von morgen“ vorbringen. Ganz konkret für den geplanten Erweiterungsbau der AGB und dem dann zentralen Standort der Berliner Landesbücherei. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Außerdem gibt es die Möglichkeit, bis 31. Januar auch online zum Thema Bibliothek der Zukunft mitzureden. Und zwar über die...

  • Kreuzberg
  • 11.01.19
  • 11× gelesen
Sport

Rekordzuwachs im Prinzenbad

Kreuzberg. Das Prinzenbad haben im vergangenen Jahr rund 330 000 Gäste besucht. Das bedeutet eine Steigerung von mehr als 74 Prozent gegenüber 2017. Damals waren es nur etwa 189 000. Nach Angaben der Berliner Bäderbetriebe (BBB) verzeichnete die Anlage an der Prinzenstraße damit den größten Zuwachs unter den Schwimmstätten in ihrer Verantwortung. Grund dafür war der anhaltend heiße Sommer. Er bescherte der Bäder-Gesellschaft auch insgesamt ein – zumindest für die jüngere Vergangenheit –...

  • Kreuzberg
  • 11.01.19
  • 21× gelesen
Blaulicht
Das Lokal "Naubur" befand sich einst etwa an dieser Stelle auf dem heutigen Mittelstreifen der Holzmarktstraße.
3 Bilder

Ringvereine gegen Zimmermänner
Die "Schlacht am Schlesischen Bahnhof" vor 90 Jahren

Wegen des Fernseh-Mehrteilers "Babylon Berlin" war zuletzt der Blick in das nächtliche, halbseidene Berlin der 1920er-Jahre angesagt. In diese Kategorie passen auch die Ereignisse vom Dezember 1928 rund um den heutigen Ostbahnhof. Sie sind als "Schlacht am Schlesischen Bahnhof" nicht nur in die Verbrechensgeschichte eingegangen. Ihre Bilanz: zwei Tote, mehrere Dutzend zum Teil schwer Verletzte; über 200 Beteiligte, vor allem Hamburger Zimmerleute und Mitglieder der sogenannten Berliner...

  • Friedrichshain
  • 10.01.19
  • 25× gelesen
Kultur

Das Bauhaus weltweit

Kreuzberg. Die Architektur- und Kunstschule des Bauhauses feiert 2019 ihren 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt das Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, vom 16. Januar bis 14. März eine Fotoausstellung mit Beispielen von Bauhaus-Bauten in vielen Ländern der Welt. Die Aufnahmen stammen von Jean Molitor und entstanden seit 2009. Er fand Bauhaus-Spuren in Casablanca, Havanna, St. Petersburg, Guatemala-Stadt, in Wien, im Kongo, aber auch in Stuttgart und natürlich in Berlin. Geöffnet ist...

  • Kreuzberg
  • 10.01.19
  • 20× gelesen
Kultur
 „Portrait mit Kaffeetasse“ von Irina Voigt.

Biografie in Bildern

Friedrichshain. „Leben“ heißt die neue Ausstellung im Projektraum der Alten Feuerwache in der Marchlewskistraße 6. Sie ist vom 12. Januar bis 17. Februar zu sehen und zeigt die Ergebnisse des Projektkurses Biografiearbeit der Gilberto-Bosques-Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg. Erzählt werden Lebensgeschichten durch Bilder aus der Gegenwart und Vergangenheit. Denn Fotografien seien ein wesentlicher Bestandteil der Annäherung an eine Biografie. Das gelte bei Familienangehörigen ebenso wie...

  • Friedrichshain
  • 09.01.19
  • 17× gelesen
Blaulicht
Wer kennt diesen Mann?
2 Bilder

Messerangriff im Nachtbus
Polizei sucht Zeugen

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach einem Unbekannten. Der Mann soll am 22. Juni 2018 kurz nach 2 Uhr an der Bushaltestelle U-Bahnhof Schlesisches Tor einen Fahrgast der Nachtbuslinie N65 angegriffen und ihm Schnittverletzungen im Gesicht und am Arm zugefügt haben. Wer die abgebildete Person kennt beziehungsweise Angaben zu ihrer Identität oder ihrem ufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Direktion 5...

  • Kreuzberg
  • 09.01.19
  • 61× gelesen
Politik

Keine Mammutsitzung mehr

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Sitzungen des Bezirksparlaments sollen künftig in der Regel spätestens um 22 Uhr enden. Das fordert ein Antrag der Linkspartei. Anlass dafür war vor allem die Mammutveranstaltung im Oktober, die von 18 bis gegen 23 Uhr dauerte (wir berichteten). Ein so langer Zeitraum beeinträchtige die Konzentrationsfähigkeit, meinen die Linken. Zudem sei zu berücksichtigen, dass ein Großteil der Mitglieder des Bezirksparlaments berufstätig sei. Wenn um 22 Uhr noch nicht alle...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 08.01.19
  • 16× gelesen
  •  1
Verkehr
Außer Betrieb. Das galt auch für diesen Automaten an der Arndtstraße.
2 Bilder

Jeder zehnte Automat funktionierte nicht
Parkraumbewirtschaftung im Bergmannkiez und am Viktoriapark gestartet

Nach zweimaligem Aufschub gilt seit 4. Januar die Parkraumbewirtschaftung im Bergmannkiez und im Quartier am Viktoriapark. Ganz ohne Hindernisse ging dieser Start nicht über die Bühne. Mehrere Automaten funktionierten nicht. Was erneut für Irritationen sorgte. Nach Angaben des Bezirksamtes waren etwa zehn Prozent der insgesamt 267 Geräte in den beiden Gebiete zunächst nicht betriebsbereit. Bei der Hälfte davon sei Vandalismus der Grund gewesen, erklärte Sprecherin Sara Lühmann. Insgesamt...

  • Kreuzberg
  • 08.01.19
  • 57× gelesen
Bauen

Kaufangebot bestätigt

Friedrichshain. Die jetzt teilweise rekommunalisierten Wohnungen an der Karl-Marx-Allee sind bereits in der Vergangenheit der Wohnungsbaugesellschaft WBM zum Kauf angeboten worden. Das berichtete die Berliner Woche Ende Dezember. Eine solche Offerte wurde jetzt auch von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) eingeräumt. Sie habe es aber "nur im Rahmen eines Bieterverfahrens" gegeben, erklärte Lompscher auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Bernd Schlömer. Weitere Angaben machte...

  • Friedrichshain
  • 08.01.19
  • 51× gelesen
Kultur
Mai-Demo am Grenzübergang "Checkpoint Charlie".

Fotografierter Epochenwechsel
Ausstellung mit Bildern von Ann-Christine Jansson

Aufnahmen der Fotografin Ann-Christine Jansson von 1980 bis 1995 zeigt bis 26. Januar eine Ausstellung in der Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1. Die Schau trägt den Titel "Umbrüche", denn die Bilder entstanden in den Jahren vor und nach dem Epochenwechsel von 1989/90. Im Mittelpunkt stehen Menschen: ob Demonstranten am 1. Mai in Kreuzberg, 1987 am damals noch existierenden Grenzübergang "Checkpoint Charlie" oder DDR-Bürger, die am 1. Juli 1990 ihr erstes Westgeld in Empfang...

  • Friedrichshain
  • 08.01.19
  • 51× gelesen
  •  1
Blaulicht

Brand auf Baustelle

Friedrichshain. Ein Passant bemerkte am 6. Januar gegen 19.50 Uhr Feuer auf einem Baugrundstück an der Krachtstraße. Drei Rollen Dämmstoff standen in Flammen. Als Ursache wird Brandstiftung vermutet. Der Staatsschutz prüft, ob die Tat politisch motiviert war. tf

  • Friedrichshain
  • 07.01.19
  • 10× gelesen
Bauen
Die Allee in rot, gelb und orange. Tücher als Ausdruck des Protests gegen die Deutsche Wohnen.

Quorum gegen Deutsche Wohnen
Mehr als ein Drittel der Mieter an der Karl-Marx-Allee stimmt "gestrecktem Erwerb" zu

34, 40, 46. Drei Zahlen, die nicht Teil einer Lottoreihe sind, aber ebenfalls eine Art "großes Los" bedeuten können. Sie stehen für den jeweiligen Prozentsatz der Mieter in den drei Blöcken an der Karl-Marx-Allee, die einem sogenannten "gestreckten Erwerb" durch die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gewobag zugestimmt haben. Damit ist der vom Immobilienmulti Deutsche Wohnen vorgesehene Kauf dieser Objekte zumindest durchlöchert, im besten Fall ziemlich ausgebremst worden. Denn die Gewobag...

  • Friedrichshain
  • 07.01.19
  • 108× gelesen
  •  1
Bildung

Ausbildung im Bezirksamt

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt bietet ab 1. September 2019 Ausbildungsplätze unter anderem in den Bereichen Verwaltungsfachangestellte, Gärtner, Kaufleute für Büromanagement, medizinische Fachangestellte oder Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste an. Die Ausbildung dauert jeweils drei Jahre. Sie kann unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden. Danach besteht Interesse an einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Bewerbungen können online über das Jobportal der...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 07.01.19
  • 18× gelesen
Kultur
Cora Frost und Corinna Heidepriem als doppelte Dorothy.

Verfremdeter Zauberer
Thikwa persifliert Musicalgenre

Der "Zauberer von Oz" ist eines der bekanntesten Musicals. Ihm widmet sich jetzt auch das Theater Thikwa. Aber auf ganz eigene Weise. "Oz, Oz, Oz! (W)Rap the Wizard" heißt die Inszenierung im Haus an der Fidicinstraße 40, die am 16. Januar Premiere hat. Dahinter verbirgt sich eine Persiflage, nicht nur dieses Stücks, sondern des gesamten Genres. Anders als im Original gilt Angst bei der Thikwa-Inszenierung nicht unbedingt als schlechtestes Überlebensmittel. Selbst die Dummheit ist Anlass...

  • Kreuzberg
  • 06.01.19
  • 10× gelesen
Bildung
Aktivitäten auch außerhalb des Unterrichts präsentieren viele Schulen ebenfalls bei ihrem Tag der offenen Tür. Hier zum Beispiel im vergangenen Jahr die Carl-von-Ossietzky-Schule ihr Stolpersteinprojekt.

Tage der offenen Tür
Oberschulen in Friedrichshain-Kreuzberg informieren

Ab 12. Februar läuft die Anmeldung für Schüler, die nach den Sommerferien eine weiterführende Schule besuchen. Davor laden zahlreiche Sekundarschulen und Gymnasien im Bezirk zu Tagen der offenen Tür ein und informieren über ihr Profil. Hier die Termine, soweit bekannt. Emanuel-Lasker-Schule, Modersohnstraße 53: 9. Januar, 17 bis 20 Uhr, ab 19 Uhr, Informationsveranstaltung in der Aula Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule, Blücherstraße 46-47: 10. Januar, 17 bis 19.30 Uhr, 18 Uhr...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 05.01.19
  • 17× gelesen
Kultur

Family-Tour in der Galerie

Kreuzberg. Bis zum 10. März lädt die Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128, jeden Sonntag zu Familienführungen ein. Sie wenden sich an Eltern mit Kindern ab sieben Jahren. Jüngere Geschwister können ebenfalls mitgebracht werden. Spielerisch wird das Museum erkundet und seine Kunst entdeckt. Mit Hilfe sogenannter Aktionskarten können die Besucher außerdem spontane Skizzen anfertigen. Die Family-Tour beginnt jeweils um 14 Uhr und dauert 90 Minuten. Die Teilnahme ist im Museumseintritt...

  • Kreuzberg
  • 05.01.19
  • 8× gelesen
Verkehr
Die östliche Brückenseite wurde Ende August 2018 für den motorisierten Verkehr komplett gesperrt.
3 Bilder

Vor zehn Jahren gab es keine Sanierung an tragenden Teilen der Elsenbrücke
Schäden waren 2008 nicht sichtbar

Seit Wochen beschäftigen Zustand und Abriss der Elsenbrücke die Berliner. Und vielen stellt sich die Frage, warum die jetzt zu Tage getretenen Schäden nicht bei der Sanierung 2008/2009 beseitigt wurden. Die Berliner Woche hatte damals mehrfach über die rund 3,9 Millionen Euro teure Sanierung berichtet. Im Mai 2008 waren dafür auch die Spannkammern der Brücke geöffnet worden. Allerdings wurde nicht am Spannbeton selbst saniert, sondern nur an den Kammerwänden. Hier war durch die kaputte...

  • Alt-Treptow
  • 05.01.19
  • 90× gelesen
SonstigesAnzeige

ISUV-Infoabend - kostenfrei
Familienrecht total – Fachanwälte beraten rund um Trennung/Scheidung!

Eine Scheidung vollzieht sich nicht mit einem einfachen „Tschüss, das war´s dann!“ Vielmehr müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, bevor man/frau sich scheiden lassen können. Bei einer Trennung ist viel zu klären: Was passiert mit dem Vermögen, den Schulden? Wer schuldet wem Unterhalt? Wer kümmert sich um die Kinder? Was passiert mit den Rentenansprüchen? Bei einer Trennung ist viel zu regeln, was den meisten Ehe-maligen erst richtig bewusst wird, wenn sie damit konfrontiert werden....

  • Friedrichshain
  • 04.01.19
  • 5× gelesen
Bauen

Wohnpotential am Supermarkt
Mögliche Nachverdichtung mit Hindernissen

Wo könnten weitere Wohnungen entstehen? Zum Beispiel auf Supermarktgrundstücken. Auch der Bezirk hat sich mit dieser Nachverdichtungsalternative auseinandergesetzt und sechs Einzelhandelsstandorte auf mögliches Wohnbaupotential untersucht. Zusammen genommen könnten dort 235 neue Appartements entstehen – zumindest theoretisch. Denn fast überall stehen Hindernisse im Weg. So zusammenfassend die Aussagen von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) auf eine Anfrage des Bezirksverordneten...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.01.19
  • 74× gelesen