Freibad Seestraße und Naturbad Plötzensee eröffnen

Pures Badevergnügen bietet das Sommerbad Seestraße bereits an diesem Wochenende. (Foto: Dirk Jericho)

Gesundbrunnen. Die Berliner Bäderbetriebe (BBB) eröffnen am 27. April im Freibad in der Seestraße die Badesaison. Das Sommerbad im Humboldthain bleibt hingegen noch einige Wochen geschlossen.

Im Kombibad Seestraße lassen die BBB-Bademeister an diesem Sonnabend, 27. April, ihre Gäste in die Außenbecken. Vor einem Jahr investierte das Unternehmen 1,7 Millionen Euro. Sie ließen das 50-Meter-Becken und das Nichtschwimmerbecken mit Edelstahlplatten auskleiden. Eine Investition, die sich lohnte. Seither müssen sich die Techniker nicht mehr mit dem leidigen Fliesenproblem herumschlagen.

Denn bisher mussten die Bäderbetriebe in der Seestraße jedes Jahr knapp 100 000 Euro ausgegeben, um das Freibad für den Sommer fit zu machen. Hunderte Fliesen wurden jedes Mal vom Frost abgesprengt und mussten im Frühjahr großflächig erneuert werden. Durch die Edelstahlbecken gibt es diesen Ärger nicht mehr.

Genau diese Probleme haben die Bäderbetriebe im Sommerbad im grünen Humboldthain-Park. "Das Humboldthain-Bad eröffnet wahrscheinlich erst im Juni", sagte der Sprecher der Berliner Bäderbetriebe Matthias Oloew. Der lange kalte Winter hat im Nichtschwimmerbecken ein Drittel aller Fliesen abplatzen lassen.

Der Frostschaden ist besonders ärgerlich, weil das Becken erst vor zwei Jahren neu betoniert und gefliest wurde. Die Reparatur erfolgte noch nicht, weil die Fliesenleger derzeit im Sommerbad Olympiastadion arbeiten. Dort sind die Winterschäden noch gravierender, wie Matthias Oloew sagt. Erst wenn die Flicktrupps dort fertig sind, werden im Humboldthain neue Fliesen angeklebt.

Am 1. Mai öffnete auch das Freibad Plötzensee am Nordufer 26. Das Strandbad haben die Bäderbetriebe an private Betreiber verpachtet. Im Naturbad gibt es im Juni eine ganz besondere Veranstaltung. Erstmals findet hier vom 14. bis 16. Juni das größte latin-deutsche Kulturfestival statt.

Mehr Informationen zum ersten latin-deutschen Kulturfestival BeLaSound im Strandbad Plötzensee gibt es im Internet unter www.belasound.de

Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.