Alte DDR-Tradition wird wieder belebt

Die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft zeigt den Einsatz von Rettungsbooten. (Foto: Ralf Drescher)

Grünau. Erinnern Sie sich noch an die DDR-Freizeitmessen auf dem Regattagelände am Langen See? Jetzt soll diese Ausstellung Wiederauferstehung feiern, als 1. Berliner Wassersportfest.

Gefeiert wird vom 3. bis 5. Mai in der Regattastraße 211, rund um die historische Tribüne von 1936. Mehrere Sportvereine präsentieren zu an Land und zu Wasser ihre Angebote. Freiwillige Feuerwehr und Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft stellen Einsatzfahrzeuge und Rettungsboote vor. Das Karrierecenter der Bundeswehr ist mit einem Flugsimulator vor Ort. Wer es maritimer liebt, kann sich mit einer echten Marinebarkasse über den Langen See schippern lassen. Am Sonnabend gibt es Wettfahrten mit historischen Rennbooten.Wer gleich selbst ein Boot besitzen will, kann sich bei mehreren Händlern Wasserfahrzeuge jeder Art, vom Kanu bis zur Motoryacht, zeigen lassen.

Speziell für Kinder sind Hüpfburg, Trampolin, Karussells und ein Wasserbecken mit kleinen Elektrobooten vor Ort. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wer sich für die Geschichte des Wassersports interessiert, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Das Wassersportmuseum in der Regattatribüne ist ebenfalls geöffnet.

Die Öffnungszeiten: 3. Mai von 17 bis 22 Uhr, 4. Mai von 10 bis 22 Uhr und 5. Mai von 10 bis 20 Uhr. Der Eintritt: bis 12 Jahre frei, von 13 bis 17 Jahre einen Euro, Erwachsene zwei Euro. Weitere Informationen unter www.wassersportfest.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.