Kanupolo-Elite war in Grünau unterwegs

Berlin: Regattastrecke Grünau |

Grünau. Auf der Regattastrecke von Grünau ermittelten am 8. und 9. August die Kanupolo-Spieler ihren deutschen Meister. Ein Berliner Team schaffte den Sprung ins Finale bei den Erwachsenen zwar nicht, dafür sorgten die Jugendlichen für einige Erfolge.

Hannover und Essen standen sich im Bundesligafinale der Herren gegenüber. Zwei Siege aus den drei Finalpartien gegeneinander waren gefragt, um sich die Meisterkrone aufzusetzen. Hannover erwischte den besseren Start und gewann Partie Nummer eins in der Verlängerung. Der zwischenzeitliche Essener Ausgleich in der letzten Sekunde der regulären Spielzeit änderte also nichts am Ausgang. Das galt aber eben nur für die erste Partie. Die Spiele zwei und drei gingen ebenso wie der damit verbundene Meistertitel an den Kanu-Sportverein Rothe Mühle. Bei den Frauen tat es ihnen die SKG Hanau gleich. Immerhin im Jugendbereich blieben alle Meisterpokale in Berlin. Die Kanusportvereinigung Havelbrüder räumte sogar dreifach ab.
Gerrit Lagenstein / gl


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.