Ökowerk lädt Kinder in der Winterferien ein

Vanessa trägt den Kopfschmuck der Indianer, den sie im Ökowerk gebastelt hat. (Foto: Wecker)

Grunewald. Vom Dienstag, 5., bis Donnerstag, 7. Februar, findet im Ökowerk an der Teufelsseechaussee 22-24 das Winterferienprogramm statt.

Die Kinder sind täglich von 9.30 bis 15 Uhr im Wald unterwegs und lernen das Überleben in Eis und Schnee. Unter fachkundiger Anleitung folgen sie Tierspuren und suchen nach den versteckten Unterschlüpfen der Tiere. Sie bauen einen Iglu, führen eisige Experimente im Labor durch und heizen den Lehmofen kräftig ein, um darin Pizza zu backen. Die Teilnahme kostet 55 Euro, für Inhaber des Berlinpasses 40 Euro. Anmeldungen werden unter 30 00 05-0 entgegengenommen.Im regulären Programm lädt die frühere Bürgermeisterin Monika Thiemen am Sonntag, 3. Februar, von 11 bis 15.30 Uhr zu einer Winterwanderung zur Heilandskirche in Sacrow ein. Die 13 Kilometer lange Wanderung beginnt und endet am BVG-Fähranleger in Alt-Kladow. Mit der Fähre F 10 wird in 20 Minuten die Havel zum S-Bahnhof Wannsee überquert. Dann führt der Wanderweg auf dem Berliner Mauerweg durch die Fuchsberge zum Großen Hämphorn bis Schloss Sacrow erreicht ist. Der Rückweg führt zum Ufer des Sacrower Sees und weiter durch den Seeburger Königswald. Die Teilnahme kostet für Erwachsene vier Euro, für Kinder ist sie frei. Kinder, denen der Weg zu lang ist, können derweil aus Leder Indianerschmuck basteln, mit dem sie zum Fasching viel hermachen. Im siebten Jahr bietet Schneidermeisterin Marie-Luise Büchner mit wachsendem Zuspruch diesen Kurs an. Von 11.30 Uhr bis 15.30 Uhr heißt es bei ihr: "Beim Stamm der Dakota. Wir basteln ein Stirnband aus Federn und Leder". Einschließlich Material kostet die Teilnahme fünf Euro.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden