Frank Muschalle spielt auf der Zitadelle Spandau

Frank Muschalle am Piano. (Foto: Veranstalter)

Hakenfelde. Der Pianist Frank Muschalle gastiert am Sonntag, 12. Januar, auf der Zitadelle. Zu hören ist Boogie-Woogie-Musik. Der Westfale Frank Muschalle, mittlerweile in Berlin zu Hause, ist seit 20 Jahren in ganz Europa auf Tournee und zählt zu den international gefragtesten Boogie-Woogie Pianisten. Er spielte in der Schweiz, in den Niederlanden, in Österreich, Belgien, Polen, in den USA sowie in Frankreich und Spanien auf zahlreichen Festivals. Nun kommt der gefragte Pianist nach Spandau.

Frank Muschalle, Jahrgang 1969, entdeckte nach elf Jahren klassischen Klavierunterrichts den Boogie Woogie für sich. Von da an widmete er sich ausschließlich dem Studium dieser Musikrichtung. 1995 erschien seine Debüt-CD "Great Boogie Woogie News". Es folgten eine Tournee durch Österreich zusammen mit der Mojo Blues Band und Red Holloway, gemeinsame Konzerte mit Axel Zwingenberger und Vince Weber. 1997 erschien dann die zweite CD "Battin’ The Boogie". Frank Muschalle spielte auf Festivals wie dem "Stars of Boogie Woogie" im Konzerthaus in Wien und ging weltweit auf Tournee. Mittlerweile sind acht CDs von ihm erschienen. Neben seinem Trio ist Frank Muschalle immer wieder mit seinem Soloprogramm unterwegs, das am 12. Januar auf der Zitadelle, Am Juliusturm 64, zu hören sein wird.

Im Gotischen Saal spielt er ab 17 Uhr. Tickets kosten 13, ermäßigt zehn Euro. Kartenreservierung unter 333 40 21 oder -22.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.