Johannesstift und VHS kooperieren beim Projekt "Macherei"

Hakenfelde. Im Projekt "Macherei" kooperieren jetzt das Evangelische Johannesstift und die Volkshochschule Spandau (VHS). Im Stift an der Schönwalder Allee 26 bieten sie Kurse für Menschen mit und ohne Behinderung an.

Gestartet ist das Projekt am 22. September mit einem Kochkurs. Die VHS sieht darin eine Möglichkeit zur Inklusion. Denn ihr Anspruch besteht auch darin, als interkultureller Lernort Menschen unterschiedlicher Herkunft, mit und ohne Behinderung zu Lernen zusammenzubringen. In der VHS gelingt dies durch die baulichen Bedingungen aber nur begrenzt. Daher hat man sich mit dem Johannesstift zusammengetan, um die barrierefreien und zielgruppengerecht ausgestatteten Räume der "Macherei" zu nutzen. Hier gelingt es, dem Anspruch mit Kursen in Kochen, künstlerischem Gestalten, Geschichten schreiben und afrikanischem Trommeln gerecht zu werden. Darüber hinaus wird im Oktober eine Fortbildung zur Einführung in das Thema Inklusion für in der Erwachsenenbildung tätige Personen angeboten.

Weitere Informationen gibt es bei der VHS unter 902 79 50 12 oder auf der Seite www.vhs-spandau.de.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden