Klassik in Spandau im Uferpalais

Hakenfelde. Das Klarinettenquintett in h-Moll von Johannes Brahms steht im Mittelpunkt des Konzerts von Klassik in Spandau am 18. Mai Uhr in der Uferpalais Seniorenresidenz.

Diese besondere Instrumentierung - Klarinette plus Streichquartett - ist selten im Konzert zu hören. Beim Verein Klassik in Spandau gastieren Markus Krusche (Klarinette), Renate Loock (Violine), Thomas Kretschmer (Violine), Annette Geiger (Viola) und Andreas Voss von der Kammerakademie Potsdam.Auf das Hauptwerk des Abends führen ein frühes Streichquartett von Joseph Haydn und sein unvollendetes Streichquartett in d-Moll op. 103. Außerdem erklingen zwei Fragmente für Klarinette und Streichtrio von Alexander Zemlinsky. Zemlinsky gehört zu den Komponisten, die keinen großen Namen haben, aber trotzdem zu den Großen ihrer Zeit gehören. Seine Werke haben die Geschichte der Musik nicht verändert, sind aber authentisches Zeugnis ihrer stürmischen Entwicklungen zwischen 1890 und 1940.

Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr. Die Uferpalais Seniorenresidenz ist im Brauereihof 19. Karten kosten 15, ermäßigt acht Euro und können unter 311 60 43 34 oder per E-Mail an karten@klassik-in-spandau.de bestellt werden.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.