Explosion in Gartenlaube

Berlin: Gartenanlage | Heiligensee. Nach der Explosion in einer Gartenlaube am 18. Juni am Wesselburer Weg ermittelt eine Mordkommission des Landeskriminalamtes wegen des Verdachts der versuchten Tötung. Ein Mitarbeiter des Amtsgerichts war gegen 11.15 Uhr in der Gartenanlage unterwegs, um die Räumung einer Laube durchzusetzen, als es dort plötzlich zu einer heftigen Detonation kam. Dabei wurden die 66-jährige Bewohnerin des Häuschens und deren 34-jähriger Sohn lebensgefährlich verletzt. Beide wurden mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser geflogen. Die Gartenlaube wurde komplett zerstört. Da derzeitigen Erkenntnissen zufolge nicht auszuschließen ist, dass der 34-Jährige eine Gasflasche vorsätzlich zur Explosion brachte, hat die 5. Mordkommission die Ermittlungen übernommen.

CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.