BVG und Senat wollen Straßenbahn M2 derzeit nicht häufiger fahren lassen

Heinersdorf. Auf der Straßenbahnlinie M2 wird es zwischen den Haltestellen Am Steinberg und Heinersdorf in absehbarer Zeit keine Taktverdichtung geben.

Das teilten das Verkehrsunternehmen BVG und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung dem Bezirksamt mit. Bislang fährt die Linie M2 in diesem Abschnitt nur alle 20 Minuten. Die Bezirksverordneten hatten im vergangenen Juni beschlossen, dass sich das Bezirksamt für eine Taktverkürzung auf mindestens 15, besser noch zehn Minuten in der Hauptverkehrszeit einsetzen soll. Damit könnte die Linie noch attraktiver werden. Außerdem müssten viele Heinersdorfer nicht mehr mit dem Fahrrad zur Haltestelle Am Steinberg vorfahren, wenn sie nicht unnötig lange auf die Straßenbahn warten möchten. Auf Grundlage des Beschlusses wandte sich das Bezirksamt an die BVG und die Senatsverwaltung.

Die BVG teilte dem Bezirksamt nun mit, dass eine Taktverdichtung in der Hauptverkehrszeit nicht möglich sei, weil man dafür mehr Fahrzeuge brauche. Die stehen derzeit nicht zur Verfügung. Die Verkehrsbetriebe sagten aber zu, die Entwicklung in Heinersdorf weiter zu beobachten. Dort werde demnächst viel gebaut und es gebe eine positive Bevölkerungsprognose, was zu einem Fahrgastwachstum in Heinersdorf führen würde.

Auch wenn die Bahnen vorerst nicht häufiger fahren werden, ab Heinersdorf steht künftig zumindest mehr Transportkapazität zur Verfügung. Die BVG wird noch in diesem Jahr neue Straßenbahnen vom Typ Flexity auf dieser Linie einsetzen. Diese sind etwa zehn Meter länger als die bisherigen. Ähnlich wie die BVG begründet auch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung ihre Ablehnung einer Taktverdichtung zum derzeitigen Zeitpunkt. Die M2 sei in den Hauptverkehrszeiten zwar gut ausgelastet, es gebe aber keine Überlastungserscheinungen. Eine Taktverdichtung ausschließlich mit Blick auf eine Attraktivitätssteigerung des Angebots sei derzeit finanzierbar. Auch die Senatsverwaltung verspricht, die Entwicklung der Nachfrage auf der Linie M2 ab der Haltestelle Heinersdorf im Auge zu behalten.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.