Trotz Kritik der Anwohner beschloss Bezirksamt Benennung nach Schwierzina

Heinersdorf. Die Berliner Straße wird von Am Steinberg bis zur Romain-Rolland-Straße in Tino-Schwierzina-Straße umbenannt. Diesen Beschluss fasste das Bezirksamt. Die Absicht, die Straße umzubenennen, war der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im April zur Kenntnis gegeben worden. Da es keine anders lautende Beschlussempfehlung gab, konnte das Bezirksamt jetzt die Benennung beschließen.

Die Umbenennung erfolgt, weil Bürgermeister Matthias Köhne (SPD) zahlreiche Anträge von Senioren aus der SPD vorliegen, die eine Benennung einer Straße nach Tino Schwierzina (1927-2013) in einem der früheren Weißenseer Ortsteile anregten. Der SPD-Politiker Tino Schwierzina war der erste frei gewählte Oberbürgermeister Ost-Berlins. "Mit der Benennung einer öffentlichen Straße nach Tino Schwierzina soll dem Wirken eines aufrechten Menschen und Demokraten ein würdiges Andenken gesetzt werden", heißt es in der Begründung des Bezirksamtes.

"Die Berliner Straße wurde für die Benennung ausgewählt, weil sie aufgrund ihrer stadträumlichen Bedeutung und der Nähe zum damaligen Wohnort des Namensgebers der Ehrung der Persönlichkeit gerecht wird", so der Bürgermeister. Außerdem werde damit eine weitere Berliner Straße beseitigt, von denen es zehn in Berlin und fünf davon allein in Pankow gibt.

Die betroffenen Anlieger wurden informiert und meldeten sich kritisch zu Wort. Auch Unterschriften sammelten sie gegen die vorgesehene Umbenennung. Sie führten insbesondere den materiellen und zeitlichen Aufwand bei der Aktualisierung von Dokumenten und Firmenunterlagen an. Trotzdem rückte das Bezirksamt nicht von seinen Plänen ab. Allerdings wurde der Zeitplan geändert. Eigentlich sollte die Umbenennung noch am 29. Dezember wirksam werden. Dieser Termin wurde auf den 2. Juni 2014 verschoben, um Anliegern Zeit zu geben, sich auf die Veränderung ihrer Adresse einzustellen.

Damit sie bei der Ummeldung ihrer Personalausweise nicht lange warten müssen, wurde für sie im Bürgeramt Weißensee in der Berliner Straße 152-260 eine Hotline geschaltet. Dort können sie unter 902 95 74 09 bevorzugt einen Termin vereinbaren. Die Adressänderung ist für sie kostenlos.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.