BVG lehnt Verlängerung der Linie X54 ab

Hellersdorf. Die BVG will keine zusätzliche Verbindung zwischen Hellersdorf und Mahlsdorf einrichten. Sie hält das bestehende Angebot an Bus und Straßenbahnlinien für ausreichend.

Dies geht aus einem Schreiben des Unternehmens an das Bezirksamt hervor. Die Fahrgäste könnten schon jetzt von Hellersdorf aus mit der Straßenbahn bis zur Endhaltestelle Riesaer Straße und von dort mit dem 195er Bus bis zum S-Bahnhof Mahlsdorf fahren. Der Bus führe in der Hauptverkehrszeit sogar alle sechs bis sieben Minuten. Dass die Fahrgäste einmal umsteigen müssen, sei ihnen zuzumuten. Die Bezirksverordnetenversammlung hatte dagegen vor einem Jahr gefordert, dass es auch eine direkte Buslinie zwischen Hellersdorf und Mahlsdorf geben sollte. Sie hatte vorgeschlagen, die Buslinie X54, die zwischen den U-und S-Bahnhöfen Pankow und U-Bahnhof Hellersdorf verkehrt bis zum S-Bahnhof Mahlsdorf zu verlängern.

Den Vorschlag wies die BVG in ihrem Schreiben zurück. Eine Bus-Endhaltestelle am S-Bahnhof Mahlsdorf einzurichten, sei nicht möglich. Es gäbe dafür nicht ausreichend Platz und die vorhandenen Kapazitäten reichten nicht aus.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.