Die Zwangspause des Jugendklubs U5 beendet

Marco Lückmann und Stine Dreier betreuen seit der Neueröffnung wieder Jugendliche im U5. (Foto: hari)

Hellersdorf. Der Jugendklub U5 macht nach rund einem Dreivierteljahr Pause wieder Angebote an Jugendliche. Das Bezirksamt hatte den Jugendklub im vergangenen Jahr schließen müssen, weil es Probleme mit verunreinigtem Wasser gab.

Mehrere Monate dauerte es, bis die Fehlerquelle festgestellt werden konnte. Ende Juli konnten die Berliner Wasserbetriebe mit ihren Arbeiten beginnen. Der Austausch der Leitungen dauerte bis Ende August.

Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) weist Presseberichte zurück, es habe Absichten gegeben, den Klub dauerhaft zu schließen. "Natürlich haben wir Personalengpässe im Jugendamt, aber mit Hilfe freier Träger konnten wir die Probleme lösen", sagt sie. Für das U 5 stellte der Trägerverein Eastend-Berlin e.V. zwei Mitarbeiter zur Verfügung, die vom Bezirksamt als Honorarkräfte beschäftigt werden. Unter ihrer Regie werden Freizeitangebote wie Kochen, Kreative Tätigkeiten, Sport und Gartenarbeit angeboten.

Mit der Neueröffnung haben sich die Öffnungszeiten leicht verändert. Geöffnet ist jetzt von Dienstag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr. Montags geschlossen.

Jugendklub U 5, Auerbacher Ring 25, 92 21 23 61.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.