SOS-Familienzentrum sucht neue Freiwillige

Hellersdorf. In dem Patenschaftsprojekt "Familienfreunde" können verlässliche Freiwillige ihre Erfahrungen an junge Familien weitergeben. Das SOS-Familienzentrum sucht Verstärkung für seine "Familienfreunde".

Dies sind Freiwillige, die junge Familien ehrenamtlich unterstützen. Sie springen nach Bedarf ein, wenn Hilfe gebraucht wird, kümmern sich um die Kinder und informieren beispielsweise auch über Freizeit- und Beratungsangebote im Kiez. Das Patenschaftsprojekt gibt es seit 2009. Die Hilfe der Familienfreunde nehmen in der Regel junge Familien in Anspruch, die wegen ungünstiger Arbeitszeiten eines oder beider Elternteile gelegentlich Unterstützung brauchen. Darunter sind auch vielfach Alleinerziehende.

Von den Paten wird vor allem Zuverlässigkeit erwartet. Der Zeitaufwand beträgt zwei bis drei Stunden ein- oder zweimal in der Woche.

Über die Art der Unterstützung stimmen sie sich mit den Familien individuell ab. Dabei ist ausdrücklich nicht an Hausarbeit gedacht, sondern an Entlastung bei Terminen und auch die Weitergabe von Lebenserfahrung.

Der typische Familienfreund ist berufstätig und hat selbst schon größere Kinder, aber eben noch keine Enkelkinder. Für ihre Aufgaben werden die Familienfreunde im SOS-Familienzentrum geschult.

Weitere Informationen beim SOS-Familienzentrum, Alte Hellersdorfer Straße 77, 56 89 10 14 oder per E-Mail an kerstin.gentsch@sos-kinderdorf.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden