Wasserbetriebe spendieren Automaten

Arche-Gründer Bernd Siggelkow (links) nahm mit BWB-Finanzvorstand Frank Bruckmann den Wasserautomaten in Betrieb. (Foto: hari)

Hellersdorf. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB)übergaben in allen fünf Berliner Arche-Standorten moderne Wasserspender. BWB-Finanzvorstand Frank Bruckmann persönlich zeigte Arche-Gründer Bernd Siggelkow und den Arche-Kindern in der Tangermünder Straße, wie die Automaten funktionieren.

"Wir haben schon lange enge Beziehungen zur Arche", erklärt Bruckmann. Er freue sich, auf diese Weise die Arche unterstützen zu können.

"Diese Spende kommt uns in mehrfacher Hinsicht entgegen", sagt Arche-Sprecher Wolfgang Büscher. Natürlich sei es schön, dass die Kinder bei der Arche auf diese moderne und unkomplizierte Weise an Trinkwasser kommen und das kostenlos.

Besonders zeitgemäß sei das Geschenk aber deshalb, weil seit einem Jahr in der Arche Bemühungen laufen, die Kinder von allzu süßen und kalorienreichen Getränken wie Cola oder Brausen wegzuführen. Die Kinder würden die Wasserspender gut annehmen, schon weil ein spielerisches Element dabei sei.

Es handelt sich um Wasserspender, wie sie von den Wasserbetrieben in ganz Berlin aufgestellt werden. Inzwischen gibt es davon rund 1400 Stück, die besonders auch in Schulen und anderen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche aufgestellt worden sind. Ein Automat kostet mehr als 1000 Euro. Sie spenden Wasser still, als Sprudel und in Medium.

In der Hellersdorfer Arche werden täglich 300 Kinder und Jugendliche im Alter von zwei bis 16 Jahren betreut. Jedes Kind trinkt täglich mindestens zwei Becher Wasser.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.