Hermsdorf mit leeren Händen

Hermsdorf. Hin und her ging es am vergangenen Sonntag im Berlin-Liga-Spiel des VfB Hermsdorf gegen Stern 1900. Am Ende standen die Hermsdorfer mit leeren Händen da. Die frühe Gäste-Führung durch Alimanovic hatten Mike Ryberg (Strafstoß) und Robin Moerer in eine 2:1-Führung für den VfB gedreht. Thurau (2) und Freyer wendeten dann das Spiel zugunsten der Gäste.

Am Karfreitag sollen nun gegen den Tabellennachbarn SC Gatow unbedingt die Punkte her. Anstoß ist um 14 Uhr an der Seebadstraße.


Fußball-Woche / KD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.