Hermsdorf wird vom Joker bezwungen

Hermsdorf. Mit großer Leidenschaft stemmte sich der stark ersatzgeschwächte VfB Hermsdorf dem Favoriten VSG Altglienicke entgegen, doch am Ende blieb aller Einsatz vergebens. 3:5 (0:1) lautete das Endresultat. Vor allem, weil der VfB kein probates Mittel gegen den nach einer Stunde eingewechselten dreifachen Torschützen Patrick Kroll fand. Moerer (zum 1:1, 55.), Duncan (2:1, 67.) und Ryberg (3:4, 84.) trafen für Hermsdorf. Der 43-jährige Ersatztorwart Daniel Kraft (sonst bei den Senioren aktiv) machte seine Sache trotz der fünf Gegentore gut.

Am Sonnabend (13 Uhr, Monumentenstraße) tritt der VfB beim Neuling FC Internationale an.


Fußball-Woche / hob
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.