Karte erstellt: Der Kiez aus Sicht von Kindern

Berlin: Karlshorster Grundschule |

Karlshorst. Für die Karlshorster Schule, Lisztstraße 6, gibt es jetzt eine Kinderkiezkarte, sie heißt „Kool Karlshorst“.

Am 22. September hat sie Jugendstadträtin Dr. Sandra Obermeyer (parteilos, für die Linke) feierlich an die Kinder übergeben. Es handelt sich um die mittlerweile siebte Kinderkiezkarte für Lichtenberg. Die Grundschüler haben sie im April in einem Workshop erarbeitet. Gemeinsam mit den Sozialarbeitern und Lehrern haben sie sich auf den Weg gemacht und ihre Umgebung erkundet. Schwerpunkte sind Spielplatzbewertungen sowie eine Darstellung von Kiezbesonderheiten aus der Sicht der Kinder. Dazu gehören auch weniger schöne Orte wie der „Gruselpark“ am S-Bahnhof Karlshorst. Mit Unterstützung zweier Rollstuhlfahrerinnen wurden die Spielplätze auf Barrierefreiheit geprüft. Das Projekt wird durch das Bezirksamt Lichtenberg finanziert. KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.