An der Busonistraße bekommen junge Familien Tipps

Karow. Das Karower Familienzentrum an der Busonistraße startet mit neuen Aktionen und Angeboten ins Frühjahr. Erstmals veranstaltet die Einrichtung am 24. März eine Kinderbuch-Vorstellung.

Dafür konnte als Partnerin die Buchhandlung Schmökerzeit an der Achillesstraße 60 gewonnen werden. In deren Räumen wird ab 16 Uhr Ute Dopichay ihr Kinderbuch "Das kleine Engelchen" vorstellen. "Sie fragte, ob sie einige Bücher bei uns auslegen könnte", berichtet die Leiterin des Familienzentrums, Ina Hellwig. "Ich schlug ihr vor, doch lieber eine Lesung für Eltern und Kinder zu veranstalten."

Am 26. März lädt das Familienzentrum an der Busonistraße 145 ab 15.30 Uhr Familien zu einem Osterbasteln ein. Dazu sind alle willkommen, die kleine Geschenke oder Dekorationen anfertigen möchten.

Ausbauen kann das Familienzentrum in diesem Jahr auch sein Beratungsangebot. Mit Mitteln aus dem Förderprogramm "Frühe Hilfen" des Jugendamtes konnte jetzt eine Familien-Krankenschwester engagiert werden, die alle zwei Wochen Eltern als Gesprächspartnerin zur Verfügung steht. Im Rahmen eines Familienfrühstücks gibt Katharina Veerbeek Müttern zum Beispiel Tipps zum Thema Stillen sowie zur Ernährung von Kleinkindern. Außerdem beantwortet sie Fragen rund um das Wohlergehen von Kleinkindern. "Dieses Angebot wird sehr gut angenommen. Wir stellen fest, dass die Eltern zu solchen Themen einen großen Gesprächsbedarf haben", berichtet Ina Hellwig. "Dieses neue Angebot ergänzt wunderbar unsere weiterhin laufende Beratung durch die Sozialarbeiterin Connie Jürgens."

Gefördert wird das Familienzentrum in der Kita an der Busonistraße 145 auch in diesem Jahr weiter vom Senat aus dessen Familienzentren-Programm. Zu den regelmäßigen Angeboten gehört ein Familienfrühstück, das Dienstag und Mittwoch von 9 bis 11 Uhr stattfindet. Dazu sind alle Karower Eltern mit Kindern willkommen, die keine Kita besuchen. Zu weiteren Angeboten gehören unter anderem ein Krabbelgruppen-Treff, ein Kleinkind-Sportnachmittag und Treffen von Mehrlingseltern.

Dass all die Angebote gemacht werden können, liegt nicht nur an der Senatsförderung. Koordinatorin Ina Hellwig kann sich auch über vielfältiges Engagement von Müttern, Vätern und weiteren Helfern freuen. Zehn Eltern unterstützen sie inzwischen regelmäßig. Mit ihren Helfern hat die Koordinatorin inzwischen auch einen ständigen Bücher- sowie einen Babybasar aufgebaut. Hier können sich Eltern gegen eine Spende bedienen.

Das Familienzentrum arbeitet außerdem Hand in Hand mit dem Förderverein der Kita Busonistraße. Gemeinsam werden Aktionen organisiert, wie ein Arbeitseinsatz im Garten der Kita am 21. März. "An diesem Tag möchten wir den Garten noch mehr begrünen. Denn am 1. April feiern die Kinder den 18. Geburtstag ihrer Kita, und dann soll der Garten natürlich schön aussehen", sagt Ina Hellwig.

Weitere Informationen zum Karower Familienzentrum und zu seinen Angeboten: 22 32 93 49 sowie auf www.kita-busonistrasse-achillesstrasse.de/familienzentrum.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.