Krankenschwester berät im Familienzentrum Karow beim Frühstück

Karow. Das Karower Familienzentrum bietet jetzt zu seinem Familienfrühstück noch einen besonderen Service an.

Aus Mitteln des Förderprogramms „Frühe Hilfen“ des Jugendamtes konnte eine Familienkrankenschwester engagiert werden, die alle zwei Wochen bei diesem Frühstück Eltern als Gesprächspartnerin zur Verfügung steht. Katharina Veerbeek gibt Müttern und Vätern Tipps zur Ernährung von Kleinkindern. Außerdem beantwortet sie Fragen aller Art rund um das Wohlergehen des Nachwuchses. „Zum Familienfrühstück sind uns Eltern mit ihren Kindern, die keine Kita besuchen, dienstags und mittwochs von 9 bis 11 Uhr willkommen“, sagt die Leiterin des Familienzentrums, Ina Hellwig.

Donnerstagvormittags trifft sich im Familienzentrum jede Woche auch eine Krabbelgruppe. Mehrlingseltern treffen sich indes alle zwei Wochen an einem Donnerstag zum Erfahrungsaustausch. Neben diesen regelmäßigen Angeboten habe das Familienzentrum das diesjährige Familienwochenende bereits organisiert, berichtet Ina Hellwig. Kinder, Eltern und Großeltern können vom 23. bis 25. September ein Aktiv-Wochenende in Templin verbringen. Dafür können sich Interessierte ab sofort anmelden.

Gefördert wird das Familienzentrum auch in diesem Jahr vom Senat aus dessen Familienzentren-Programm. Die Idee für das Familienzentrum im Karower Neubaugebiet hatte der Kita-Eigenbetrieb Kindergärten Nordost. Er initiierte vor einigen Jahren in einem Modellprojekt dieses erste Familienzentrum in einer Kita des Bezirks. Inzwischen ist das Karower Familienzentrum zu einer festen Größe im Ortsteil geworden. BW

Weitere Informationen zum Karower Familienzentrum in der Busonistraße 145 gibt es unter  22 32 93 49 sowie auf www.kita-busonistrasse-achillesstrasse.de/familienzentrum.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.