Emilie-Ellen König trainiert Cheerdancer der Karower Dachse

Pia, Juliane, Hanna und Ada gehören zur Cheerdance-Gruppe des Sportvereins Karower Dachse. Emilie-Ellen König (hinten) trainiert die Mädchen. (Foto: BW)

Karow. Es zählt zu den mitgliederstärksten Sportgruppen im Verein Karower Dachse: das Cheerdance-Team.

Dort trainieren Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren eine Mischung auch Cheerleading und Tanzen. Das Besondere an dieser Gruppe ist, dass sie von einem Tochter-Mutter-Team trainiert wird. Die knapp 16-jährige Emilie-Ellen König hat aus sportlicher Sicht das Sagen, ihre Mutter Trixi König unterstützt sie tatkräftig, damit das Training reibungslos abläuft.

Die junge Chefin der Cheerdancer ist den Karower Dachsen bereits sehr lange verbunden. "Sie kam zunächst mit ihrer Mutter zum Eltern-Kind-Turnen", erinnert sich Birgit Drathschmidt, die Geschäftsführerin des Sportvereins. Mit dem Cheerdance hat sie schließlich den Sport entdeckt, der sie am meisten begeistert. Deshalb macht sie auch in unterschiedlichen Tanz-Gruppen mit. "Schließlich meinte Emilie-Ellen, dass sie dem Verein ein Stück von der Zeit und der Aufmerksamkeit zurückgeben möchte, die ihr über viele Jahre geschenkt wurde", berichtet Birgit Drathschmidt. "Sie absolvierte bei uns eine Sportassistentenausbildung und trainiert nun die jungen Cheerdancer. Ihr Ziel ist es, eine Trainerinnen-Laufbahn einzuschlagen."

Dass Emilie-Ellen wunderbar mit den jungen Sportlerinnen umgehen kann, merkt man sofort, wenn man das Training beobachtet. "Kinder lernen Choreographien nun mal vom Abschauen. Und mit Emilie-Ellen haben sie genau das richtige Vorbild", meint Birgit Drathschmidt.

Zurzeit arbeitet die Cheerdance-Gruppe an einer neuen Choreographie. Zum Vereinsfasching am 15. Februar wird Premiere sein. Weil die Gruppe mit 25 jungen Sportlern inzwischen an seiner Kapazitätsgrenze angelangt ist, denkt der Verein darüber nach, eine weitere Gruppe aufzumachen.

So wie das mit der jungen Cheerdance-Trainerin gelang, hofft der Verein auch weiterhin Trainer- und Sportassistenten-Nachwuchs aus den eigenen Reihen zu gewinnen. "Wir sind dabei, unseren Trainerstamm weiter auszubauen", sagt Birgit Drathschmidt. "Uns sind deshalb stets Trainer oder junge Leute willkommen, die sich zum Trainer ausbilden lassen möchten und einen Stammverein suchen."

Bei den Karower Dachsen gibt es fünf Abteilungen: Basketball, kreatives Tanzen und Turnen, Ballsport mit Volleyball, Fußball, Tischtennis und Hockey, Fitness- und Gesundheitssport sowie die Musikschule Karower Dachse.

Weitere Informationen zum Verein, zu allen Sportangeboten sowie zu den Kontakten finden sich auf www.karower-dachse.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.