Irre: Aus 2:5 wird 8:5

Karow. Was für ein unglaubliches Spiel in der 2. Abteilung der Bezirksliga! 2:5 lag Karow gegen den FC Nordost nach exakt einer Stunde zurück – und siegte 8:5 (2:3). Schreiber und Grothusen hatten in der 58. und 60. Minute die Treffer vier und fünf für die Gäste erzielt. Alles schien klar zu sein. Doch ein Doppelpack von Schure (64., 69.) brachte Karow wieder ins Spiel. Dann lief Walger heiß und traf sogar drei Mal (72., 75., 90.). Auch Hofmann schlug gegen den nun völlig auseinanderbrechenden Gegner noch zu (82.) Nordosts Gawlitza sah zudem Gelb-Rot (86.). „Totgesagte leben länger. Das war wie ein Wunder und eine große Befreiung“, sagte Karows Trainer Dirk Mönchmeier nach dem nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.

Das nächste Spiel findet am Sonntag um 14 Uhr in der Jaczostraße statt, Gegner ist der Spandauer FC Veritas.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.