Löwenkinder für Neu-Cladow

Kladow. Im Rahmen einer Vortragsreihe im Gutshaus Neukladow, Neukladower Allee 9-12, referiert die Kunsthistorikerin und Lehrbeauftragte der Freien Universität, Dr. Miriam-Esther Owesle, am 2. Februar über Paul Cassirer. Der Kunsthändler und Verleger (1871-1926) versorgte die umfangreiche Kunstsammlung Johannes Guthmanns, Hausherr des Guts, mit zahlreichen Werken. Unter der Vielzahl der von Cassirer stammenden Kunstwerke der Klassischen Moderne machten dabei jene des Tierbildhauers August Gaul einen Löwenanteil aus. Die nur sieben Zentimeter große Bronzegruppe zweier tapsiger Löwenkinder war eine von zahlreichen Kleinstbronzen, die Guthmann durch Vermittlung Cassirers sein Eigen nennen konnte. Der Eintritt zum Vortrag "Löwenkinder für Neu-Cladow" der Gesellschaft "Kulturpark Berlin" beginnt um 14 Uhr und ist kostenfrei. Miriam-Esther Owesle referiert jeweils am ersten Sonntag im Monat im Gutshaus.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.