Baubeginn für Zentrum gegen Vertreibung

Das Deutschlandhaus am Anhalter Bahnhof. (Foto: Frey)
Kreuzberg.Im Deutschlandhaus am Anhalter Bahnhof wurde am 11. Juni der offizielle Baubeginn für das Dokumentationszentrum der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung gefeiert. Es soll in zwei Jahren zumindest teilweise fertig sein. Mit einer Dauerausstellung wird dann vor allem an das Schicksal der rund 14 Millionen Deutschen erinnert, die nach dem zweiten Weltkrieg aus ihrer Heimat vertrieben wurden.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.