Ein Treffpunkt für den ganzen Kiez

Sie suchen einen Veranstaltungsort in Kreuzberg, an dem die ganze Familie tanzen lernen kann? Das a compás Studio&Location in den Höfen am Südstern lädt ein zu zahlreichen öffentlichen Familienveranstaltungen wie dem großen Kiezfaschingsfest am 10. Februar. Der Eintritt ist frei!Laura la Risa gibt ab Februar neue Flamencokurse für Kinder und Erwachsene. Jeder ist hier täglich zwischen 16 und 22 Uhr herzlich willkommen, das Café des gemeinnützigen Vereins zur Förderung der Flamencokultur zu besuchen. Mit ein bisschen Glück kommt man genau, wenn Laura la Risa ihre hausgemachten Tapas frisch zubereitet und ein Flamencogitarrist im Café spielt. Am 16. Februar gibt Laura la Risa mit ihrem Tanzpartner José Galvañ aus Malaga auf der Studiobühne eine Flamencoshow vom Feinsten!

Laura la Risa ist Flamenco puro. Die Flamenca ist mit ihrer Companie seit über 20 Jahren auf internationalen Bühnen zu Hause. Seit 1992 ist sie eine feste Größe in der Kulturszene Berlins. Ihre Darbietung im Karneval der Kulturen Berlin wird jährlich erwartet. Neben ihrer eigenen professionellen Arbeit als Tänzerin engagiert sich Laura la Risa für Obdachlose, tanzt mit geistig behinderten Menschen und inszeniert Flamencotanztheater mit Kindern und Jugendlichen. In den Schulferien organisiert Laura la Risa Flamencoferien für Kinder.

In den schönen Räumen des a compás werden zudem gratis Kinderbastelstunden, Spanischkurse und öffentliche Tanzabende geboten. Außer Flamenco kann man hier auch noch Ballett, Salsa, Swing, Irish Dance, orientalisch und argentinischen Tango lernen. So ist das a compás wahrlich ein Treffpunkt für Kiezbewohner, ganz wie in Spanien - eine Peña für Groß und Klein.

Neugierig geworden? Gehen Sie einmal hin, Sie werden es nicht bereuen.

Weitere Informationen zu a compás und Laura la Risa unter www.acompas.de, www.laura-la-risa.de

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden