Fotos von Berliner Tatorten

Kreuzberg.Im Dienstgebäude der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Oranienstraße 106, zeigt eine Fotoausstellung bis 25. September Orte rechtsradikaler, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Insgesamt finden sich Bilder von mehr als 100 Straßen und Plätzen. "Die Aufnahmen sollen den Blick auf unsere Kieze und unseren Alltag richten. Dort müssen wir an die Würde des Menschen erinnern", sagte Senatorin Dilek Kolat (SPD) bei der Eröffnung. Die Ausstellung wurde von der Opferberatungsstelle Reach Out zusammen mit dem Fotografen Jörg Möller entwickelt. Sie ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.