Mord aus Eifersucht

Kreuzberg. Der tödliche Angriff auf einen 26 Jahre alten Mann am Vormittag des 2. Juli in der Stresemannstraße scheint aufgeklärt. In der Nacht zum 6. Juli nahm die Polizei in Wien einen dringend Tatverdächtigen fest. Dem 28-Jährigen wird vorgeworfen, sein Opfer in dem Wohnhaus mit mehreren Messerstichen umgebracht zu haben. Der 26-Jährige starb noch am Tatort. Als Motiv deutet alles auf Eifersucht hin. Der Tote war der neue Freund der Ex-Freundin des mutmaßlichen Mörders. Nach der Tat fuhr der Verdächtige in seine Heimatstadt Wien zurück. Er hat nach seiner Festnahme bereits teilweise gestanden.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.