Museen brauchen Vielfalt

Kreuzberg.Anlässlich der Eröffnung der neuen Akademie laden das Jüdische Museum und Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz (SPD) am 23. November zu einer Gesprächssrunde ein. Unter dem Titel "Be Berlin - be diverse: Vielfalt in Berliner Museen" diskutieren Experten darüber, welche Erwartungen vor allem Menschen nichtdeutscher Herkunft an die Kultureinrichtungen haben und was Museen unternehmen können, um speziell für Jugendliche interessant zu werden. Beginn ist 19.30 Uhr im Glashof des Jüdischen Museums, Lindenstraße 9-14. Der Eintritt ist frei. Es wird um Anmeldung gebeten, 25 99 34 88, E-Mail: reservierung@jmberlin.de.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden