Schwer verletzt nach Messerstich

Kreuzberg.Eine Zeugin beobachtete am 6. April gegen 21.45 Uhr auf der Skalitzer Straße einen Streit zwischen zwei Männern. Als einer der beiden zu Boden ging, machte sie sich durch Rufe bemerkbar, worauf der Angreifer flüchtete. Bei dem Opfer wurde eine lebensbedrohliche Stichverletzung festgestellt. Der 43-Jährige musste im Krankenhaus notoperiert werden. Bei dem Mann soll es sich um einen Bewohner der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule handeln.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.