Buslinie M 11 muss umgeleitet werden

Lankwitz. Noch bis Ende Oktober bauen die Berliner Wasserbetriebe auf der Lorenzstraße und Mariannenstraße. Aufgrund der Bauarbeiten kommt es auch zu Beeinträchtigungen beim Busverkehr.

Insgesamt werden 300 Meter Regenkanal aus Beton saniert, 150 Meter davon in offener Bauweise auf der Lorenzstraße zwischen der Parallel- und Langer Straße. Weitere 150 Meter werden in der Mariannenstraße ab Lange Straße in geschlossener Bauweise erneuert.Dabei wenden die Wasserbetriebe das sogenannte Schlauchlining-Verfahren an. Ein in Harz getränkter Kunststoffschlauch wird in den alten Kanal gezogen und durch UV-Licht ausgehärtet. Bei diesem Verfahren kann die Belastung für die Anwohner relativ gering gehalten werden.

In den Kreuzungsbereichen Mariannenstraße/Lange Straße und Mariannenstraße/Kiesstraße wird jeweils ein Stück der Trinkwasserleitung erneuert und an den Kanalbauwerken gearbeitet. Dafür sind Baugruben erforderlich. Sie lassen nicht mehr genügend Platz für die Busse der Linie M 11. Die Busfahrer steuern daher noch bis Ende der Bauzeit nicht die Haltestellen zwischen Geraer Straße und Jungfernstieg an. Die Busse fahren in Richtung U-Bahnhof Dahlem-Dorf über Geraer Straße, Oberhofer Weg, Oberhofer Platz, Jägerstraße und Oberhofer Weg.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.