Verein sucht Mitstreiter im Süden Berlins

Lichtenrade. Der Verein "Dare" baut seit etwa drei Jahren im Süden Berlins ein Patenschaftsprogramm für Heimkinder auf. Er sucht Mitstreiter, die dieses Projekt begleiten beziehungsweise unterstützen möchten.

Der gemeinnützige Verein wird vom Deutschen Kinderhilfswerk und Amnesty International empfohlen. "Unsere Arbeit mit traumatisierten Heimkindern hat uns gezeigt, dass sie besonders positiv auf die Möglichkeit einer Freizeit-Patenschaft reagieren. Über eine nachhaltige Freundschaft zu einem Erwachsenen erhält das Kind verlorenes Vertrauen zurück", so Vereinsvorsitzender Christian Coenen.Seine Botschaft: "Vielen Berliner Kindern geht es nicht gut, weil nicht für ihr Wohl gesorgt wird. Die Gesellschaft muss hierauf nach Antworten suchen. Wir sind eine davon!" Zurzeit gibt es acht Paten. Insbesondere werden also ehrenamtliche Paten für die Kinder gesucht. Aber auch Sachspenden wie Computer und Zubehör oder Spielsachen (keine Kleidung) sowie finanzielle Unterstützung aus Wirtschaftskreisen werden gebraucht.

"Dare", 2010 von Christian Coenen gegründet, hilft von Lichtenrade aus, das Leben der in Heimen untergebrachten Kinder hoffnungsvoller zu gestalten. Coenen: "Wir führen Projekte in Medienpädagogik, Bildungsausflüge und Benefizveranstaltungen durch. Dabei achten wir streng darauf, finanzielle Hilfen und Pflichten des Staates nicht zu ersetzen, sondern sinnvoll zu ergänzen."

Alle weiteren Informationen unter www.verein-dare.de, 0176/70 53 92 70

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden