Arnim-Schüler bauten grünen Stromerzeuger

Der Wind und ein Dynamo treiben das Windrad an. Gebaut haben es Zehntklässler mit Elektromeister Bernhard Remer (links) im Unterricht. (Foto: Schule)

Märkisches Viertel. Auf dem Dach der Bettina-von-Arnim-Oberschule am Senftenberger Ring 49 steht ein Windrad. Gebaut haben es Schüler im Unterricht.

Zweieinhalb Meter hoch steht das Windrad jetzt auf dem Schuldach. Gebaut haben es 15 Schüler aus der 10. Klasse im Arbeitslehre-Unterricht von Elektromeister Bernhard Remer. Die Aufgabe lautete, ein Vertikalwindrad herzustellen. Dazu sammelten die Schüler zunächst Ideen und recherchierten die technischen Details im Internet. Dann fertigten sie ein Papiermodell und Handskizzen, aus denen später technische Zeichnungen am Computer wurden. Zum Schluss stellten sie in Teamarbeit die einzelnen Teile her und montierten sie zu einem Windrad zusammen.

Angetrieben wird es vom Wind und einem Fahrrad-Dynamo. Und: Es funktioniert tatsächlich. "Die Schüler haben es geschafft. Unser Windrad erzeugt elektrischen Strom", sagt Bernhard Remer. Genutzt werde die Energie bisher noch nicht. "Aber wir planen einen kleinen Windpark aus verschiedenen Windrädern auf dem Dach", kündigt der Elektromeister an. Bis dahin führen die Schüler praktische Messungen im Physikunterricht und in der Arbeitslehre durch.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.