Erstes Storchen-Paar ist Ende März in Malchow gelandet

Der erste Storch des Jahres kam am 27. März in der Naturschutzstation Malchow an. (Foto: Astrid Brandl)

Malchow. Gegen 11.20 Uhr bezog am 27. März der erste Storch dieses Jahres seine neue Heimstätte im Erlebnisgarten der Naturschutzstation Malchow. Wenige Tage später kam auch das Weibchen an.

Gleich nachdem der Ankömmling im Erlebnisgarten in der Dorfstraße 35 gelandet war, begann er auch schon mit den Bauarbeiten am Nest. Tatsächlich war Eile geboten, denn bereits am 30. März gesellte sich ein Weibchen zum männlichen Adebar. Noch ist unklar, ob es sich bei dem beringten Storch um den Nestbesitzer vom Vorjahr handelt. Fest steht jedoch, dass das Storchen-Paar nun mit dem Ausbau des Quartiers beschäftigt ist, in dem es seine Jungen aufziehen will.

Im vergangenen Jahr landete der erste Storch am 9. April auf dem Schornstein der ehemaligen Gärtnerei in der Dorfstraße 34 - also ganz in der Nähe. Nur wenige Stunden später bezog ein weiterer männlicher Storch das Nest im Erlebnisgarten der Naturschutzstation. Während das Storchen-Paar auf dem Schornstein kein Glück bei der Brut hatte, konnten die Elternvögel aus dem Erlebnisgarten im August nach erfolgreicher Aufzucht ihre lange Reise in den Süden antreten - nur kurze Zeit später gefolgt von ihren beiden Jungen.

Weitere Infos gibt es unter www.naturschutz-malchow.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.