Unfall im Rückwärtsgang

Mariendorf. Bei einem Verkehrsunfall auf dem Mariendorfer Damm erlitt ein Fußgänger am 26. April gegen 19.20 Uhr lebensgefährliche Kopfverletzungen und mehrere Knochenbrüche. Ersten Ermittlungen zufolge war ein Autofahrer in Richtung Kaiserin-Augusta-Straße unterwegs, hielt am Mittelstreifendurchbruch und legte den Rückwärtsgang ein, weil er eigentlich links in die Markgrafenstraße abbiegen wollte. Dabei erfasste das Auto den Fußgänger, der in diesem Moment hinter dem Fahrzeug die Straße überqueren wollte. Die Begleiterin des Fußgängers erlitt einen Schock und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.