Hund tötet Rehbock

Marienfelde.Am Morgen des Neujahrstags wurde der Marienfelder Naturranger Björn Lindner von der Polizei um Hilfe gebeten. Zuvor hatte ein Zeuge am Kirchhainer Damm beobachtet, wie ein Reh von einem Hund angefallen und wahrscheinlich schwer verletzt worden war, wie eine in Richtung Stadtgrenze verlaufende Blutspur nahelegte. Polizeibeamte mit Lindner als Spurenleser folgten der Fährte und fanden schließlich den verendeten Rehbock kurz hinter dem ehemaligen Grenzstreifen in Brandenburg.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden