Japanisch ab Klasse fünf

Marienfelde. Die Gustav-Heinemann-Schule, Waldsassener Straße 62, ist die einzige Sekundarschule in Berlin, in der alle Schüler in der fünften Klasse mit Japanisch als zweiter Fremdsprache beginnen. Im Unterricht wird neben der Sprache in Wort und Schrift auch die japanische Kultur mit den traditionellen Festen, Liedern und kleinen Theaterstücken vermittelt. Am Tag der offenen Tür am 13. Dezember können sich künftige Schüler und ihre Eltern von 11 bis 15 Uhr über das Bildungsangebot informieren. Neben einer fünften Klasse wird die Gustav-Heinemann-Schule im August 2015 sechs siebte Klassen einrichten. Weitere Informationen www.ghoberlin.de, 902 77 41 32.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.