Stichverletzung bei Streit

Marienfelde.Im Freizeitpark Marienfelde wurde am 7. September ein 21-jähriger Mann schwer verletzt. Er klagte zunächst über Schmerzen in der Bauchgegend und blutete. Gegen 22 Uhr alarmierte sein 26-jähriger Begleiter die Feuerwehr. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus, wo eine Stichverletzung festgestellt wurde. Zuvor waren beide Männer im Freizeitpark mit einer Gruppe unbekannter Personen in Streit geraten. Wie es zu der Verletzung kam, ist Gegenstand der Ermittlungen, die die Polizeidirektion 4 wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen hat.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.