Abgeordnete eröffnen Bürgerbüros im Kiez

Marzahn-Hellersdorf. Nachdem das Berliner Abgeordnetenhaus sich höhere Diäten verordnet hat, richten die Abgeordneten in ihren Wahlkreisen Bürgerbüros ein.

Bestandteil der Diätenerhöhung im Abgeordnetenhaus ist auch eine größere Pauschale für die Tätigkeit der Abgeordneten in ihren Wahlkreisen. Hierfür stellt der Senat pro Abgeordnetem 1000 Euro zur Verfügung.

Wenn sich Abgeordnete zusammentun, um gemeinsam ein solches Büro zu betreiben, erhalten sie jeweils 850 Euro. Mit dem Geld sind die Miete und die Betriebskosten zu zahlen.

Außerdem erhält jeder Abgeordnete 3000 Euro pro Monat, um Personal zu bezahlen, wenn er ein Büro einrichtet. Abgeordnete die auf ein eigenes Büro verzichten, bekommen für Personal 2500 Euro.

Als erster hat Wolfgang Brauer, Abgeordneter der Linken, ein Büro in der Havemannstraße 24 eröffnet. Er bietet zusätzlich zu den monatlichen Bürgersprechstunden an zwei Tagen in der Woche am Dienstag und Freitag feste Sprechzeiten. Eine feste Mitarbeiterin nimmt am Telefon Informationen und Anliegen von Wählern entgegen.

Nach ähnlichen Prinzipien arbeitet auch das Wahlkreisbüro von Liane Ollech und Iris Spranger. Die zwei SPD-Abgeordneten haben sich zu einer Bürogemeinschaft zusammengeschlossen und teilen sich deren Kosten. Sie eröffneten ihr Wahlkreisbüro am Donnerstag, 27. Februar, in der Köpenicker Straße 25.

Gabriele Hiller von der Linkspartei hat ihre Räume noch nicht fertig. Sie wusste auf Anfrage der Berliner Woche aber schon den Eröffnungstermin. Das Büro wird am 28. März um 16 Uhr im Teterower Ring 41 eröffnet.

Andere Abgeordnete suchen noch nach passenden Räumen. Manuela Schmidt und Regina Kittler haben zwar schon gemeinsam Räume am Helene-Weigel-Platz gefunden, verhandeln aber noch mit dem Vermieter über die Kosten. Aber sie stellten bereits drei Mitarbeiter ein, die Teilzeitverträge bekommen haben. Regina Kittler rechnet damit, dass das Büro im April öffnen kann.

Auch der CDU-Abgeordnete Alexander J. Herrmann hat bereits Räume für ein eigenes Wahlkreisbüro gefunden. Dieses muss allerdings noch renoviert und eingerichtet werden. Mit der Eröffnung rechnet er im April oder Mai.

Weitere Informationen über alle Abgeordneten finden sich auf der Webseite des Berliner Abgeordnetenhauses unter www.parlament-berlin.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.