BVG erneuert Gleise – Ersatzverkehr erforderlich

Marzahn. Wegen umfangreicher Erneuerung der Gleise gibt es bereits seit Anfang Oktober Einschränkungen beim Straßenbahnverkehr.

Bis voraussichtlich 22. Oktober verkehren die Linien M6 und 16 nicht in der Marzahner Promenade. Hier werden die Weiche in der Promenade, die Bogengleise in der Raoul-Wallenberg-Straße sowie der erste Teil der Gleise in Richtung Ahrensfelde erneuert. Die M6 fährt nur zwischen Riesaer und Jan-Petersen-Straße sowie zwischen U-Bahnhof Schwartzkopffstraße und S-Bahnhof Marzahn. Die Linie 16 fährt nur vom S- und U-Bahnhof Frankfurter Allee bis zum S-Bahnhof Marzahn und von Ahrensfelde aus bis zur Jan-Petersen-Straße. Zwischen Jan-Petersen-Straße und S-Bahnhof Marzahn ist Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Der zweite Teil der Gleise in Richtung Ahrensfelde wird vom 22. bis zum 29. Oktober erneuert. Die Linie 16 verkehrt dann zwischen S- und U-Bahnhof Frankfurter Allee und Jan-Petersen-Straße. Ein Ersatzverkehr wird nicht eingerichtet. Die Fahrgäste können aber bis zum Betriebshof Marzahn, Landsberger Allee 576A, weiterfahren. Die BVG empfiehlt, zur Weiterfahrt nach Ahrensfelde ab Jan-Petersen-Straße die M8 zu nutzen. Auf der Linie M8 verkehren als Ersatz für die Linie 16 zwischen Betriebshof Marzahn und Ahrensfelde außerhalb des Berufsverkehrs zusätzliche Bahnen.

Die Weiche in der Lea-Grundig-Straße wird voraussichtlich vom 29. bis 30. Oktober reguliert. Deshalb fährt die M8 jeweils nur bis zum Betriebshof Marzahn.

Um die Gleisbögen zwischen Jan-Petersen-Straße und Bürgerpark Marzahn erneuern zu können, muss die M8 vom 30. Oktober bis zum 10. November in dem Bereich gesperrt werden. Zwischen Alt-Marzahn und Ahrensfelde gibt es einen Ersatzverkehr.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden