Das Puls-Sommercamp bietet viele Einsatzorte

Im vergangenen Jahr halfen die jungen Leute unter anderem bei der Ausgabe der Berliner Tafel in Marzahn. (Foto: Uhlemann)

Marzahn-Hellersdorf. Junge Leute können sich wieder für das Puls-Camp im Bezirk anmelden. Das Sommercamp der Initiative "Puls" findet vom 28. Juli bis zum 2. August statt. Junge Menschen im Alter von 14 bis 25 Jahren können sich in dem Camp über Möglichkeiten ehrenamtlicher Arbeit informieren.

Zu den Einsatzorten gehören wie schon im vergangenen Jahr wieder Einrichtungen wie das Pflegewohnheim am Cecilienplatz oder die Lebensmittelausgabe von Laib und Seele in der …Straße. Insgesamt 30 Plätze stehen in den unterschiedlichen Einrichtungen in Marzahn-Hellersdorf zur Verfügung.

Das Puls-Camp wird in diesem Jahr in der Jugendfreizeiteinrichtung "Klinke", Bruno-Baum-Straße 56 aufgeschlagen. Die Teilnehmer übernachten hier und schwärmen von hier aus an den fünf Tagen zu ihren Einsatzorten aus. Neben Informationen über die Freiwilligentätigkeit im Allgemeinen gibt es ein Programm mit vielen Möglichkeiten, sich über Probleme und Erlebnisse auszutauschen.

Die Initiative Puls wurde vor vier Jahren in Braunschweig/Niedersachen gegründet. Bereits vor vier Jahren startete das erste Puls-Camp in Marzahn-Hellersdorf, organisiert von Jugendlichen aus dem Bezirk.

Die Teilnahme an den Puls-Camps ist kostenfrei. In diesem Jahr verlangen die Veranstalter erstmals eine Anmeldegebühr von zehn Euro. "Durch eine Gebühr wird die Anmeldung verbindlicher", sagt Birte Loeckel von der Puls-Basis in Hellersdorf.

Anmeldungen sind bis zum 19. Juni unter www.berlin.pulscamp.de möglich.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.