Die Wirtschaftsförderung bittet die Bürger um Hilfe

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt will Marzahn-Hellersdorf im kommenden Frühjahr auf dem Potsdamer Platz den Berlin-Touristen vorstellen.

Das Bezirksamt setzt dabei auf Ideen und die Mithilfe der Bürger. Beispielsweise können sich Kultur- und Sportvereine oder auch Schulen auf dem Potsdamer Platz präsentieren. Wer Fotomaterial hat, kann dieses für eine Diashow oder für Postkartenmotive zur Verfügung stellen. Jeder, der etwas vorführen oder vorführen will oder einen Vorschlag für eine Mitmach-Aktion hat, kann sich beteiligen. Einsendeschluss ist Freitag, 22. November

Die Aktionen finden voraussichtlich zwei Wochen lang im April auf dem Potsdamer Platz statt. Das Bezirksamt will in dieser Zeit in einem Info- und Erlebnisstore zeigen, was Marzahn-Hellersdorf ist, hat und kann. D

ie Präsentation auf dem Potsdamer Platz ist Teil der Bezirkskampagne "Berlins beste Aussichten". Damit will das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf als einen grünen, urbanen, zukunftsorientierten Bezirk vorstellen. Er soll als ein dynamischer Standort mit hervorragenden Bildungs-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, idealen Wohn- und Lebensbedingungen dargestellt werden. Das schließt seine Sehenswürdigkeiten ein und viele engagierte Unternehmen.

Mehr Informationen unter www.wirtschaftsfoerderung-mh.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.