Festival "Resist to Exist" zum zehnten Mal in Berlin

Marzahn. Im Gewerbegebiet zwischen den Bezirken Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf findet vom 2. bis 4. August das 10. Rockfestival "Resist to Exist" statt.

Das Festival zieht aus Berlins und darüber hinaus an. Es findet in diesem Jahr auf der Fläche am Hornower Ring nordwestlich vom Parkfriedhof Marzahn statt. Mit "Purgen" gelang es den Veranstaltern alternati e.V. in diesem Jahr, die bekannteste Hardcore-Punkband Russlands zu verpflichten. Mit "The Restarts" befindet sich die Creme de la Creme aus der britischen Punkbewegung auf den Bühnen des Festivals. Die bekannteste SKA-Band Frankreichs "Skarface" und die aufstrebende irische Folk-Punk-Kapelle "Blood or Whiskey" sowie die derzeit angesagteste Berliner Humppacombo "Die Wallerts" stehen sind ebenfalls vor Ort. Aus Schottland kommt die Anarcho-Punk Band "Oi Polloi". Mit insgesamt 40 Gruppen wird das "Resist to Exist" zu einem Konzert-Highlight in Berlin. Das Festival, das in jedem Jahr an einem anderen Platz stattfindet, entstand vor zehn Jahren als Reaktion auf Klubschließungen und Kürzungen der finanziellen Mittel im Jugendbereich. Die Veranstalter rechnen wieder mit Besuchern aus ganz Europa. Die Veranstaltung wurde, wie in den letzten Jahren, vollständig ehrenamtlich vorbereitet. Die Kosten für Bands, Technik, Catering, werden durch Förderungen, Spenden und Benefizveranstaltungen sowie Einnahmen aus Ticketverkäufen, Tresenverkäufen und Standmieten gedeckt. Die Konzerte beginnen am Freitag um 15 Uhr, am Sonnabend und Sonntag um 11 Uhr.

Infos zum Festival: www.resisttoexist.de

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.