Gärten der Welt feiern eine Premiere

Marzahn. Die Gärten der Welt laden am Sonnabend, 25. Mai, von 18 bis 22 Uhr zum esten Mal zum buddhistischen Lotuslaternenfest in den Koreanischen Garten ein.

Kinder können im Vorprogramm ab 14 Uhr Lotuslaternen basteln und an einem Malwettbewerb teilnehmen. Bei einem Showkochen lassen sich koreanische Köche in die Töpfe schauen und bieten Proben ihrer Kochkünste an. Daneben führen koreanische Meister die hohe Kunst der Kalligrafie vor.Der Abend beginnt um 18 Uhr mit Vorführungen auf einer Showbühne. Dabei werden fantasievolle Seiden-Wind-Spielereien gezeigt und führen Tanzgruppen koreanische Tänze auf. Ein Mandolinenorchester ist zu hören und koreanische Geschichtenerzähler entführen in eine ferne Welt. Wer es etwas "moderner" mag, kann sich an musikalischen Showdarbietungen im populären "Gangnam Style" des südkoreanischen Superstars Psy amüsieren.

Der Abend endet mit einem Lotuslaternenumzug, der die Gärten der Welt in ein stimmungsvolles Licht tauchen wird. Solche Umzüge führen in Korea kurz vor dem Geburtstag Buddhas Ende Mai zu den Tempeln, wo die Laternen aufgehängt werden. Das größte Lotuslaternenfest findet alljährlich in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul statt.
Der Eintritt in die Gärten der Welt kostet an diesem Tag für Erwachsene sechs Euro, für Kinder von sechs 14 Jahren 2,50 Euro. Jahreskartenbesitzer und Kinder bis zu fünf Jahren haben freien Eintritt. Weitere Informationen unter www.gruen-berlin.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.